TEILEN
Adrenalinrausch. Nervenkitzel. Mein Herz schlägt bis zum Hals. Ich stehe zwischen den Baumwipfeln auf einer 12 m hohen hölzernen Plattform mitten in den Wäldern der Cypress Hills im Südwesten Saskatchewans und bin kurz davor, mich hinunterzustürzen. Oder besser hinein… Hinein ins Vergnügen!

Wir sind beim Ziplining von Cypress Hills Eco Adventures, Anbieter des größten Seilrutschen-Parcours der Prärieprovinz. Es kribbelt ordentlich im Bauch, als ich mit einem lauten Freudenschrei wie Tarzan zur nächsten Plattform schwinge. Hier ist Spaß angesagt! Das hält mich jedoch nicht davon ab, die wunderbare Natur, die uns umgibt, wahrzunehmen und mit allen Sinnen zu genießen.

Die Cypress Hills… Im äußersten Südwesten Saskatchewans liegt die malerische Hügelregion. Hier, wo die weite, offene Prärie auf majestätische Kiefernwälder trifft, türmen sich die Cypress Hills stolz auf fast 1.500 Höhenmeter auf. Sie sind die höchste Landerhebung zwischen den Rocky Mountains und Labrador! Die pittoreske Landschaft ist von Kiefernwäldern, idyllischen Seen und sanften Flussläufen  geprägt und wird im Cypress Hills Interprovincial Park besonders geschützt. Auf einem Hochplateau an der Grenze zu Alberta ragt der zweigeteilte Park auf einer Fläche von mehr als 400 km² aus der Prärie empor. Der Mix aus Wald, Feuchtgebieten und Graslandschaften ist ein idealer Ort für Tierbeobachtungen und Outdoor-Abenteuer jeglicher Art.

Den schönsten Blick über die Region haben wir bei unserer gestrigen Wanderung durch den Park ergattert. Hügellandschaft so weit das Auge reicht! Ein dichtes Netz an gut ausgeschilderten Wanderwegen führt durch den Park, die zum Teil auch von Mountainbikern und Reitern genutzt werden können. Sie haben so malerische Namen wie Whispering Pines Trail oder Valley of the Windfall Trail und führen in unterschiedlicher Länge durch die verschiedenen Ökosysteme der Region. Sogar ein Teilabschnitt des Trans Canada Trails führt durch die Cypress Hills – er ist vor allem für erfahrene Wanderer geeignet. Die vielen Seen und Flussläufe im Park laden Groß und Klein zu Spaß im und am Wasser ein. Wer neben dem „Klassiker“ Kanufahren Lust auf neue Erlebnisse im Wasser hat, sollte sich einfach mal im trendigen „SUPen“ versuchen – dem Stand-Up Paddling. Ich hab’s gewagt und hatte ein echtes Aha-Erlebnis. Nach ein paar anfänglichen Abstürzen mit unfreiwilligem Tauchgang habe ich mich schnell an das neue Paddelgefühl gewöhnt und konnte die Natur ganz ruhig und entspannt vom Paddleboard aus erkundet. Sehr zu empfehlen!

Für den heutigen Abend steht etwas ganz besonderes auf dem Programm. Wir wollen uns einmal als Cowboy versuchen! Ganz versteckt, in einem landschaftlich reizvollen Tal am Nordhang der Cypress Hills, liegt die Historic Reesor Ranch. Diese befindet sich seit dem Jahr 1904 im Besitz der Familie Reesor, die sie mittlerweile in fünfter Generation bewirtschaftet. Die Rinderfarm ist eine echte Working Ranch, auf der die Gäste authentisches Ranch-Leben mit super nettem Familienanschluss erleben. Wir bleiben hier zwar nicht über Nacht, haben uns aber für den Sunset Supper Ride angemeldet. Gegen 18.00 Uhr treffen wir im „Ranch Hall Grill“ der Reesors die Mitarbeiter und übrigen Gäste der Ranch und bekommen dort ein Abendessen im echten Western-Style serviert: BBQed Steak, Baked Potatoe, Salat, Granny’s Brown Beans und ein cremiges Kuchendessert. Dazu lassen wir uns ein kühles heimisches Bier schmecken und lauschen den Geschichten des Ranchers. Im Anschluss werden die Pferde gesattelt. Jeder Teilnehmer bekommt ein für ihn passendes Tier zugeteilt. Reitkenntnisse sind nicht erforderlich, so dass auch ein Greenhorn wie ich in den Genuss des Cowboy-Feelings kommen kann. Daisy heißt meine Pferdedame – und sie scheint mich zu mögen. Ich sitze auf und schon setzt sich die Reitertruppe langsam in Bewegung, Pferd hinter Pferd. Schnell gewöhne ich mich an Daisys Rhythmus und genieße das erhabene Gefühl im Sattel. Wir reiten gemütlich durch die malerische Landschaft mitten hinein in den Sonnenuntergang. Oh je, ist das kitschig – aber so schön! Ich fühle mich wie Lucky Luke, der Cowboy aller Cowboys!

In den nächsten Tagen warten weitere Ausflüge und Abenteuer auf uns. Mitten im Cypress Hills Interprovincial Park liegt beispielsweise Fort Walsh. In den 1870er Jahren befand sich hier das Hauptquartier der North West Mounted Police, dem Vorläufer der heutigen RCMP. Heute ist das Fort eine National Historic Site. Mitarbeiter in zeitgenössischen Kostümen lassen hier in den Sommermonaten das Lebensgefühl der North West Mounted Police wieder aufleben. Ein Muss für jeden Besucher mit Interesse an nordamerikanischer Geschichte!

Ein von TheTasche (@thetasche) gepostetes Foto am

Noch weiter in die Vergangenheit werden wir im T.rex Discovery Center in Eastend katapultiert. In der Region rund um das hügelige Frenchman River Valley befindet sich einer der größten Dino-Friedhöfe der Welt. Auch Saskatchewans berühmtester Dinosaurier stammt aus dieser Gegend: „Scotty“, ein 65 Millionen Jahre alter Tyrannosaurus rex. Im Jahr 1991 wurden erste Knochenfragmente von ihm gefunden, mittlerweile bilden seine Überreste eines der am vollständigsten erhaltenen T.rex-Skelette weltweit. Ein lebensgroßes Scotty-Double begrüßt uns als wahrlich beeindruckender Türsteher im T.rex Discovery Centre! Neben Scotty werden hier noch zahlreiche weitere fossile Funde gezeigt. Wir erhalten Einblicke in die laufende paläontologische Arbeit und dürfen sogar aktuelle Ausgrabungsstätten besuchen. Spannend!

Scotty

Nachts zeigen sich die Cypress Hills dann von einer ganz besonderen Seite – nämlich völlig dunkel! Nicht ohne Grund wurde hier im Jahr 2005 eines von Kanadas Dark Sky Preserves errichtet, die, ohne die geringste Spur von künstlichem Licht, der Erhaltung der nächtlichen Dunkelheit und somit dem Schutz von Flora und Fauna dienen. Glückselig bestaunen wir die funkelnden Sterne unter dem schwarzen, weiten Himmel der Prärie. Möge diese Nacht doch nie zu Ende gehen.

Cypress Hills Dark-Sky Preserve (c) Tourism Saskatchewan/Paul Austring
Cypress Hills Dark-Sky Preserve (c) Tourism Saskatchewan/Paul Austring

Weitere Infos über die Cypress Hills inklusive Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, wie z.B. das Wild West Family Fest, das im Juli 2016 erstmals in Fort Walsh stattfindet, gibt es unter www.visitcypresshills.ca.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here