British Columbia Neuigkeiten

Wohnen bei den First Nations oder in einer Kugel.

1538
0

Zwei neue Übernachtungsmöglichkeiten bei den Ureinwohnern Kanadas und eine spezielle in einer am Baum hängenden Kugel. Die Freeride World Tour mach im Februar 2018 Stopp in British Columbia. 

 

Wohnen bei den Ureinwohnern

Beim jüngst eröffneten Kwa’lilas Hotel in der Kleinstadt Port Hardy ist der Name Programm. Denn Kwa’lilas ist ein traditioneller Begriff und bedeutet so viel wie: ein Haus zum Schlafen. Das und noch viel mehr ist das ehemalige Port Hardy Inn nach einjähriger Renovierung und Umbau auf Vancouver Island. Das Haus, das ganz im Stil eines traditionellen Big House gestaltet ist, wird geführt von den Gwa’sala und Nakwaxda’xw, die zu den First Nations gehören. 85 luxuriöse Zimmer warten auf die Gäste, die durch Rauchzeichen aus einem speziell konstruierten Kamin begrüßt werden. Im Kwa’lilas finden die Besucher viel Kunst der Ureinwohner oder können Eco-Touren in die traditionellen Stammesgebiete buchen und Natur pur erleben.

Kwa’lilas Hotel (c) k’awat’si Economic Development Corporation
Kwa’lilas Hotel (c) k’awat’si Economic Development Corporation

Wohnen mit den First Nations

Wer einen tiefen Einblick in die indigene Kultur und die unberührte Natur Kanadas sucht, der sollte seinen Blick nach British Columbia richten. Denn im Mai 2018 öffnet in der urwüchsigen Bucht von Peel Inlet auf der Inselgruppe Haida Gwai mit dem Ocean House ein exklusives Eco-Adventure-Resort seine Türen. Geführt von den Haida, die zu den rund 600 Stämmen der First Nations Kanadas gehören, bietet die Zwölf-Zimmer-Logde eine perfekte Symbiose aus traditionellen Elementen und modernem Luxus. Inmitten der Natur und umgeben von rauen Klippen erkunden die Besucher die Umgebung im Kajak, genießen alle Annehmlichkeiten eines modernen Spa oder lernen die Haida-Kultur sowie die einmalige Landschaft der Inselgruppe auf mehrtägigen Ausflügen kennen.

Wer in der Kugel schläft

Schon einmal in einer Kugel an einem Baum gehangen und dort übernachtet? Das können wahrhaftig nicht viele Menschen von sich behaupten und so ist es auch kein Wunder, dass das einzigartige Free Spirit Sphers Resort in Parksville Qualicum Beach auf Vancouver Island nun ausgezeichnet wurde. Die Organisationen Destination British Columbia und die Tourism Industry Assocation of British Columbia waren so fasziniert von den Baumhäusern in Kugelform, dass sie die Betreiber mit dem Remarkable Experience Award auszeichneten. Eve, Eryn und Melody, so die Namen der kugeligen Unterkünfte im Dschungel an der Küste, bekommen bald Nachwuchs. Die Resort-Betreiber bauen derzeit zwei neue Fieberglas-Unterkünfte für ihre Gäste.

Halsbrecherisch, spektakulär und vor allem abseits der gängigen Pisten: Das ist Freeride, die Abfahrt mit Ski oder Snowboard ohne Netz und doppelten Boden. Auf dem Terminkalender für die Weltmeisterschaft 2018 steht nun auch Kanada. Das Kicking Horse Mountain Resort im Örtchen Golden in British Columbia ist einer von zwei brandneuen Stopps der Freeride World Tour im kommenden Jahr. Vom 3. bis zum 9. Februar werden die Schneeartisten zu Gast sein und sich von der vierthöchsten Piste in Nordamerika in 1260 Metern Höhe in die Tiefe stürzen.

 

QuelleCTC
Vorheriger ArtikelSchüleraustausch Kanada – 5 Wege in das zweitgrößte Land der Erde
Nächster ArtikelDer Craft-Beer-Trail in St. Pete/Clearwater
rnr-projects: NordAmerika - Das Reise Journal für USA und Kanada

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein