Start USA Arizona Die Papillion Group feiert ihr 50. Jubiläum

Die Papillion Group feiert ihr 50. Jubiläum

1177
0
TEILEN
Hubschrauber (c) Papillon Grand Canyon Helicopters
Hubschrauber (c) Papillon Grand Canyon Helicopters
2015 feiert Papillion seinen 50. Jahrestag. Papillon ist das Tour-Unternehmen mit dem weltweit größten Hubschrauber mit der längsten Maximalreichweite und bedient táglich 3.500 Passagiere an Bord 75 hochmoderner Hubschrauber und Flugzeuge, speziell konstruiert um Panoramablicke jenseits jeder Vorstellungskraft zu ermöglichen. Die Marken des Familienunternehmens schließen Papillon Grand Canyon Helicopters, Grand Canyon Helicopters, Grand Canyon Airlines, Scenic Airlines und Grand Canyon Coaches ein. Die Papillon ist auch eine der wenigen Unternehmen, die den ganzen Grand Canyon fliegen, einschließlich der Süd- und Westränder, Las Vegas und Page, AZ. Rundreisen bieten die längsten Flugzeiten an und ermöglichen den Gästen die wunderbare Wildnis und die landschaftlich schönen Attraktionen des Grand Canyons vollständig zu entdecken.

ELLING HALVORSONS VISION
Die Geschichte des Unternehmens begann 1965, dank der Weitsicht von Elling Halvorson. Zu der Zeit war Halverson Eigentümer eines Bauunternehmens, das sich auf risikoreiche Projekte mit herausfordernder Logistik in entlegenen Gebieten spezialisierte. Halvorson war stolz darauf, Risikofälle durch Kreativität und Innovation zu entschärfen. Er war dabei einen Richtfunktturm für AT&T zu errichten, als er seinen ersten Hubschrauber, einen Bell 47-G3B1 kaufte. Mit diesem Hubschrauber wurden die Mitarbeiter und Leichtbauwerkstoffe effizienter durch die tückische Berglandschaft transportiert als über die 2,4 km lange Seilbahn, die er zuvor gebaut hatte.

Eurocopter EC-130 - Boulder City, NV USADas Projekt, das den Kurswechsel in Halvorsons Karriere hervorruf, war der Bau einer 21,5 Kilometer langen Wasserleitung vom Nordrand zum Südrand des zerklüfteten Grand Canyon. Zu dieser Zeit war es der größte Auftrag, den der National Park Service je gewährte. Heute noch ist dieses Projekt mit mehr als 25 000 Flugstunden das größte Hubschrauber-unterstützte Bauprojekt in den Vereinigten Staaten. Die Flüge zu den Baustellen im Canyon bot the Mitarbeitern und Kunden Halversons eine solch fesselnde und majestätische Landschaft, dass die Mitarbeiter begannen, gecharterte Hubschrauber-Flugstunden außerhalb der Arbeitszeit buchen zu wollen. Halvorson erkannte die ihm gebotene goldene Gelegenheitund war Papillon geboren. Das Unternehmen machte Geschichte als eines der ersten Rundflug-Unternehmen der Welt und das erste, das den Grand Canyon zu fliegen.

 „Ich glaube nicht, dass es ein besonderes Geheimnis zum Erfolg gibt,“ meint Elling Halvorson nachdenklich. „Es handelt sich einfach darum, eine Gelegenheit wahrzunehmen und den Mut zum Handeln zu haben.“

Innovation war schon immer eines von Halvorsons primären Zielen. Kurz nach der Gründung im Jahr 1965, erwarb Halvorson ein Flugzeugunternehmen, die Grand Canyon Airlines. Dieser Schritt ergänzte die bereits vorhandene Hubschrauberflotte um sechs Piper Cherokee 6 Flugzeuge. Er pionierte die Entwicklung geräuscharmer Technologie für die Helikopter-Tour-Industrie und seine Innovation war eine Herausforderung für die führenden Hubschrauberhersteller, das Bedürfnis nach ruhigen Fliegenr anzugehen. Seine Vision führte zum Bau der renommierten, hochmodernen Papillon Terminals und Einrichtungen im Grand Canyon National Park Airport und später im Las Vegas / Boulder City Municipal Airport. Er war einer der Mitbegründer der Tour Operators Program of Safety (TOPS) im Jahr 1986, dessen Mitglieder sich an strenge, selbst auferlegte Vorschriften halten, die bei Weitem über die Normen der US-Luftfahrtbehörde (Federal Aviation Administration Standards) für Betriebsverfahren, Pilotenausbildung und Flugzeugwartung hinausgehen. Außerdem spielte er im Laufe der Jahren eine aktive Rolle in zahlreichen Berufsorganisationen, einschließlich der Helicopter Association International (HAI), National Business Aircraft Association (NBAA); American Helicopter Society; Nationalparks Überflug Advisory Group (NPOAG), US Travel Association und United States Air Tour Association (USATA). Im Januar erhielt er den geschätzten Vertical Flight Hall of Fame Award im Rahmen der 12. jährlichen Living Legends of Aviation Awards.

DIE GESELLSCHAFT WÄCHST

Im Frühling 1986 schloss sich seine Tochter, Brenda Halvorson, der Gesellschaft an. Da sie mit dem Geschäft aufwuchs und Hubschrauber von Kindesbeinen an ein Teil ihres Lebens waren, fiehl ihr der Einsteig bei Papillion leicht. Immerhin war es von Anfang an Halvorsons Ziel gewesen, ein Unernehmen aufzubauen, das in der Famile bleiben wird. Brenda Halvorson wurde 1993 Präsident/CEO. Während ihres mehr als 20-jährigen Dienstes als Präsident und Geschäftsführerin der Papillion Groupsind die Unternehmenexponentiell gewachsen. Die Anzahl der Passagiere pro Tag ist in den letzten beiden Jahrzehnten um 600 % angestiegen. Die Hubschrauber- und Flugzeugflotte ist mit der Unterstützung ihres Bruders, Lon, und seiner Finanzierungskenntnisse von 23 auf 75 gewachsen. Lon ist derzeit auch der Executive Vizepräsident der Papillon Group.   Im Laufe der Jahre setzte Papillion seine Expansion unter der Führung von Brenda Halvordson fort, bildete Partnerschaften mit der Havasupai Nation, Hualapai Nation und der Navajo Nation, und lancierte und erweiterte seine Geschäftstätigkeiten vom Grand Canyon National Park Airport am Südrand, Grand Canyon West; McCarran International Airport; Boulder City Municipal Airport und Lake Powell/Page, Ariz. Zusätzlich wurde eine spezielle Abreilung für die Erfüllung von Verträgen mit dem U.S.-Verteidigungsministerium, U.S.-Forstverwaltung, U.S.-Innenministerium, U.S.-Bundesministerium für Landmanagement, Arizona-Wildbret und -Fisch und vielen anderen. . N8959S | Papillon Grand Canyon Helicopters | Eurocopter EC130 B4 | Grand Canyon

Die Familie fuhr fort, eine Anzahl vonMarken und Unternehmen, einschließlich Kenai Helicopters, Air Grand Canyon, Scenic Airlines, Grand Canyon.com und Grand Canyon Coaches, zu erwerben. Brenda Halvorson expandierte nicht nur das Unternehme, sonder diente auch als Präsidentin der Grand Canyon-Handelskammer und der U.S.-Reisevereinigung; sie erhielt die Grand Canyon National Park „Bürgerin des Jahres” Auszeichnung und gründete die erste Feuerwehr in Tusayan, AZ, mit. Auch bei TOPS und HAI ist sie immer noch aktiv..

Brenda Halvorson hält das Steuerruder der Papillion Group auch während der Überleitung der Unternehmen an die dritte Generation. Ihr Sohn, Geoff Edlund, trat als Generaldirektor der Nevada Helicopter Operations dem Unternehmen bei, während ihr Neffe, Jacob Tomlin, jetzt Generaldirektor der Nevada Fixed Wing Operations ist.

„Der 50. Jahrestag der Papillon ist eine Quelle großen Stolzes für meine Familie. Unser Vermächtnis ist unser höchstes Gut auf dem Weg in die Zukunft” sagt Brenda Halvorson. Unser Ziel ist das weitere Wachstum Papillions indem wir unser Tourerlebnisses diversifizieren, innerhalb der Luftfahrt- und Tourismusindustrie innovativ tätig sind und die Umwelt schützen, während wir auch zukünftig die Weiterentwicklung von geräuscharmer Technolgie anführen.

ÜBER DIE PAPILLON GRUPPE
2015 feiert Papillion seinen 50. Jahrestag Papillon („Schmetterling” auf Französisch und wie pah-peh-YOHN ausgesprochen) ist das Tour-Unternehmen mit dem weltweit größten Hubschrauber mit der längsten Maximalreichweite und bedient táglich 3.500 Passagiere an Bord 75 hochmoderner Hubschrauber und Flugzeuge, speziell konstruiert um Panoramablicke jenseits jeder Vorstellungskraft zu ermöglichen. Die Marken des Familienunternehmens schließen Papillon Grand Canyon Helicopters, Grand Canyon Helicopters, Grand Canyon Airlines, Scenic Airlines und Grand Canyon Coaches ein. Die Papillon ist auch eine der wenigen Unternehmen, die den ganzen Grand Canyon fliegen, einschließlich der Süd- und Westränder, Las Vegas und Page, AZ. Rundreisen bieten die längsten Flugzeiten an und ermöglichen den Gästen die wunderbare Wildnis und die landschaftlich schönen Attraktionen des Grand Canyons vollständig zu entdecken. Weitere Informationen finden Sie auf www.Papillon.com oder finden Sie uns auf Facebook, Instagram und Twitter.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here