TEILEN

Fairbanks, zweitgrößte Stadt Alaskas, liegt mitten in der sogenannten Polarlichtzone, einer ringförmigen Region um den Nordpol und zählt damit zu den besten Orten auf der Erde, um Nordlichter zu beobachten.

Nordlichterscheinungen

Im Verlaufe eines Jahres bieten 8 von 12 Monaten Besuchern und Einheimischen gleichermaßen die Gelegenheit, Nordlichter – auch Aurora Borealis genannt – zu sehen. Die leuchtenden Himmelsvorhänge erhellen regelmäßig die Nacht. Sie variieren farblich von grün bis rot oder violett, wobei die hellste und am häufigsten vorkommende Farbe das Grün ist. Fairbanks‘ geografische Lage bietet ein ausgezeichnetes Gleichgewicht zwischen Vorkommen, Häufigkeit und Aktivität dieses Naturphänomens.

90%-ige Chance in Fairbanks Nordlichter zu sehen

Außerdem sorgen die Wetterverhältnisse in Zentralalaska für bedeutend mehr klare Nächte als vergleichsweise in Küstenregionen. Vom 21. August bis 21. April ist in der Region Fairbanks ausreichend Dunkelheit vorhanden, um die Aurora Borealis sehen zu können. Wobei die Intensität des Nordlichtes variiert. Die beste Tageszeit, um Nordlichter zu sehen, ist vom späten Abend bis in die frühen Morgenstunden. Wer mindestens drei Nächte in der Region Fairbanks verbringt und sich in den Nachtstunden aktiv im Freien aufhält, hat eine 90%-ige Chance, das Leuchten am Himmel zu entdecken.

Viele verschiedene Touren-Anbieter

Vor Ort gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Aurora Borealis zu erleben. Es gibt Tourenanbieter, die mit ihren Gästen zu einer beheizten Beobachtungshütte für Nordlichter fahren. Andere Besucher nehmen an einer Übernachtungstour mit Schlittenhundegespann teil oder machen einen Ausflug per Schneemobil zu einem Aussichtspunkt. Andere halten einfach mit dem Auto an einem geeigneten Aussichtspunkt nahe der Stadt. Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausflug über den Polarkreis per Kleinflugzeug. Das faszinierende Naturschauspiel läßt sich auch während eines Nachtspaziergangs mit Blick zum Himmel entdecken.

Aurora Borealis Weckruf

Viele Unterkünfte bieten ihren Gästen einen Weckruf an, wenn die Nordlichter mitten in der Nacht erscheinen, so dass man sie auf keinen Fall verpaßt. Je länger man hier ist, um so größer sind die Chancen, dieses eindrucksvolle Naturphänomen zu erleben.

WinterGuide von Explore Fairbanks bestellen

Der aktuelle englischsprachige Explore Fairbanks Winter Guide 2016/2017 enthält Kontaktadressen für Nordlichtertouren, Winteraktivitäten sowie einen Veranstaltungskalender für die Region. Die Broschüre kann kostenfrei per E-Mail an fairbanks.alaska@fairwelltravel.de bei der Explore Fairbanks Europavertretung in Deutschland bestellt werden.

Weiter Informationen: www.alaska-info.de

Reise-Angebote:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.