TEILEN
Manhattan, Hannah und ihre Schwestern und Midnight in Paris – das sind einige der bekanntesten Filme von Woody Allen. Am 1. Dezember 2015 feiert der Filmregisseur, Autor, Schauspieler, Komiker und Musiker seinen 80. Geburtstag. Zurückblicken kann er unter anderem auf 24 Oscar-Nominierungen. Viermal wurde er mit der goldenen Statue ausgezeichnet – persönlich entgegengenommen hat er den Oscar allerding nie. Mit dem Tourenanbieter GetYourGuide (www.getyourguide.de*) können Filmfans Woody Allens Heimat New York entdecken und weitere Drehorte seiner berühmten Werke erkunden.

Der „Big Apple” kann in einem Atemzug mit Woody Allen genannt werden. In Brooklyn wurde er 1935 nicht nur geboren, viele seiner Filme, wie beispielsweise „Der Stadtneurotiker“, „Manhattan“ und „Hannah und ihre Schwestern“, spielen in New York. Auch sein aktuellstes Projekt – noch ohne Titel – wird in New York gedreht. Brooklyn und Manhattan stehen bei einer nächtlichen New York-Tour* auf dem Programm. Im Bus geht es unter anderem zum Washington Square Park sowie zur City Hall, zum Madison Square Park und zum Grand Central Terminal. Hier gibt es jeweils einen kurzen Rundgang. Ab 36 Euro pro Person.

Nachttour New York City (c) GetYourGuide
Nachttour New York City (c) GetYourGuide

Seinen ersten Auftritt als Stand-up-Comedian hatte er 1960 im Nachtclub Duplex im Stadtteil Greenwich Village*. Das Künstler- und Szeneviertel mit seiner Geschichte lässt sich gut zu Fuß entdecken. Bei einer rund dreistündigen Tour geht es in Begleitung eines ortskundigen Historikers durch „The Village“. Neben dem Washington Square, der Jefferson Market Library, der Church of St. Luke’s und der Bleecker Street gehören auch Geschichten rund um die berühmten Persönlichkeiten, die hier lebten, zu den Highlights der Tour. Ab 68 Euro pro Person.

Neben seiner Arbeit im Film-Business ist Woody Allen auch passionierter Jazz-Musiker und tritt regelmäßig auf. Wer New York musikalisch kennenlernen möchte, kann bei einem gemütlichen Rundgang die Jazz-Szene des Greenwich Village* erleben. Dabei geht es zusammen mit einem Guide in die populärsten Jazz-Clubs der Stadt. Ab 110 Euro pro Person.

Auch so mancher Drehort der Woody Allen-Filme kann bei einer Tour besucht werden. In New York führt eine Bustour zu berühmten Film-Locations*. Neben Holly Golightlys Appartment aus „Frühstück bei Tiffany“ steht auch das Dakota Building auf dem Plan. Das Gebäude war unter anderem in Roman Polanskis „Rosemaries Baby“ und Allens „Hannah und ihre Schwestern“ zu sehen. Ab 39 Euro pro Person.

 New York City (c) GetYourGuide
New York City (c) GetYourGuide

Aus dem Jahr 1996 stammt Woody Allens Film „Alle sagen: I love you“. Die Musical-Komödie mit Julia Roberts, Goldie Hawn, Drew Barrymore und Woody Allen selbst, spielt neben New York und Paris auch in Venedig. Zu den Drehorten in der Lagunenstadt* geht es bei einer dreistündigen Tour. Darüber hinaus werden die Locations von weiteren Hollywood-Filmen wie „The Tourist“ oder „Der Kaufmann von Venedig“ besucht. Ab 450 Euro für eine Gruppe bis zu acht Personen.

*gesponserter Link

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.