TEILEN
New York City gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Viator, der weltweit führende Anbieter für das Suchen, Finden und Buchen der besten Reiseerlebnisse der Welt, verkündet, dass die Anzahl der bei Touristen populären Helikopterflüge über New York im nächsten Jahr stark sinken wird.

Grund hierfür ist eine neue Regulierung der Stadt, die ab Januar 2017 die touristischen Rundflüge auf die Hälfte reduziert. Das Gesetz tritt bereits ab 01. Juni 2016 in Kraft. Viator rechnet damit, dass das verringerte Angebot einen enormen Preisanstieg für die beliebten Sightseeing-Touren mit dem Hubschrauber zur Folge hat. Das Tochterunternehmen von TripAdvisor gibt Tipps für die Reiseplanung, damit Touristen auch in Zukunft das Highlight jeder New York Reise nicht missen müssen.

Bei den Deutschen stehen New York Rundflüge hoch im Kurs
Die Weltmetropole gehört zu den Topzielen der deutschen Viator-Kunden – und das nicht nur in den Sommermonaten. Die Erkundung der Stadt aus der Vogelperspektive zählte im letzten Jahr zu den fünf meistgebuchten Touren weltweit. Und das nicht ohne Grund: Eine Tour über den Big Apple ist ein unvergessliches Erlebnis, um die Freiheitsstatue, die Skyline von Manhattan, die Brooklyn Bridge, Ellis Island und viele andere Sehenswürdigkeiten aus einer ganz besonderen Perspektive bewundern zu können.
Neben den klassischen Flügen über Manhattan (ab 119 Euro pro Person, 12 Minuten), die sowohl tagsüber als auch bei Sonnenuntergang und bei Nacht möglich sind, bietet Viator auch außergewöhnliche Touren an. Handverlesen und exklusiv sind beispielsweise die VIP-Touren, die einzigartige Erlebnisse versprechen: Mit dem Privatflugzeug geht es zum Beispiel bei einer Tagestour zu den beeindruckenden Niagarafällen (591 Euro pro Person, anderthalb Stunden). Alle Rundflüge über New York die der Anbieter für Reiseerlebnisse im Programm hat finden Interessierte hier.

New York City (c) Viator
New York City (c) Viator

Die Bedeutung der neuen Vorschriften für Touristen
Helikopter, die inzwischen wie die Jogger und Möwen zum Stadtbild gehören, werden ab April nächsten Jahres an den für Ausflügler beliebten Sonntagen nicht mehr fliegen dürfen. Die vorgelagerten Inseln Governors Island und Staten Island dürfen zukünftig gar nicht mehr angeflogen werden. Auch eine Dezibel-Obergrenze darf nicht überschritten werden, was viele Hubschrauber dazu zwingen wird, am Boden zu bleiben. Eine zusätzliche Beschränkung der Zeiten wird ebenfalls zu einer starken Begrenzung des Flugverkehrs führen. Viator rechnet mit einer Reduzierung der Touren um fünfzig Prozent. Ob die Touren in Zukunft nicht mehr über die Innenstadt sondern über das Meer führen, wird sich zeigen. Sicher ist jedoch, dass die Preise deutlich steigen werden.

Viator rät dazu, rechtzeitig zu buchen
Viator arbeitet mit allen führenden Veranstaltern für Rundflüge zusammen, um Reisenden weiterhin möglichst viele Möglichkeiten zu bieten, die Ostküstenmetropole der USA aus der Luft zu erleben. Wer eine Reise nach New York plant und immer davon geträumt hat die Metropole aus der Vogelperspektive zu sehen, sollte jedoch rechtzeitig buchen, da beliebte Reisetermine in Zukunft sehr viel schneller ausverkauft sein werden. Für Urlauber, die den Big Apple diesen Sommer besuchen möchten, rät Viator zu einer schnellstmöglichen Buchung, um noch von den aktuellen Preisen zu profitieren.
„Mit der Anzahl der Touristen steigt natürlich auch die Nachfrage nach den einzigartigen Reiseerlebnissen – wir raten Reisenden daher im Voraus zu buchen, um Enttäuschungen zu vermeiden“, so Barrie Seidenberg, Geschäftsführerin von Viator. „Diejenigen, die spontan reisen oder sogar schon vor Ort sind, müssen jedoch nicht verzagen: Viator bietet über 600 verschiedene Touren und Eintrittstickets für beliebte Sehenswürdigkeiten an. Der Großteil kann sogar Last-Minute gebucht werden. Die Buchungsbestätigung und Eintrittskarten werden direkt nach Buchungsabschluss übermittelt.“

Top of the Rock - New York (c) NYCgo
Top of the Rock – New York (c) NYCgo

Last-Minute nach New York? Viator ermöglicht auch kurzfristige Buchungen
Manchmal ändern sich Reisepläne oder es ergibt sich spontan ein Aufenthalt in der Weltstadt. Sollten Last-Minute keine Rundflüge mehr verfügbar sein, bietet Viator hunderte Reiserlebnisse an, die auch unterwegs über die mobile-optimierte Website gebucht werden können und den perfekten Tag in New York garantieren: Mit der Viator-Eintrittskarte für das One World Observatory, der neuesten Attraktion im Big Apple, erhalten Urlauber beispielsweise direkt einen Barcode für den Eintritt auf das Handy und können unverzüglich das höchste Gebäude in der westlichen Hemisphäre mit Blick über Manhattan genießen. Tickets für geführte Touren durch fast jeden Stadtteil, wie die Tour durch die Wall Street, Ground Zero und der 9/11 Gedenkstätte, Central Park, Soho, Little Italy und China-Town, Brooklyn, die Bronx und Harlem gibt es ebenfalls direkt auf das Mobiltelefon. Wer es aktiver mag, kann die Stadt vom Wasser aus auf dem Stand-Up Paddling Board oder bei einer der vielen Bootsfahrten genießen. Alle Touren in New York gibt es hier.

Reiseangebote:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.