In Scottsdale erlebt man die erste Reise in die USA besonders bunt

Die Canal Convergence kehrt zurück

119
0
TEILEN
Mit dem 8. November sind für viele Menschen aus Europa Reisen in die USA wieder möglich. Scottsdale lockt passend zur Grenzöffnung mit einem besonderen Event, was die Rückkehr in die Vereinigten Staaten besonders bunt und kreativ gestaltet:

Die Canal Convergence findet dieses Jahr vom 5. bis 14. November statt und verwandelt Scottsdales Innenstadt in eine Open-Air Kunstgalerie und ein buntes Lichtermeer.

Die Canal Convergence kehrt zurück

Nachdem im Jahr 2020 das beliebte Event mit langer Tradition ausschließlich virtuell stattfand, findet es dieses Jahr passend zur Grenzöffnung der Vereinigten Staaten wieder in der Realität statt. Die von Scottsdale Public Art organisierte Canal Convergence vereint Kunst mit Wasser und Licht. Entlang Scottsdales Promenade des Arizona Canals werden 12 beeindruckende und interaktive Installationen zeitgenössischer Werke ausgestellt, hinzukommen kreative Workshops, mitreißende Performances und Diskussionsrunden mit Künstlern. Das letzte angekündigte Kunstwerk für die Canal Convergence 2021 trägt den Namen „THE DOOR(S)“ und ist das Werk den kanadischen Künstlers Paul Magnuson. Das Kunstwerk besteht aus freistehenden Türen, die jedes Mal, wenn sie geöffnet werden, eine andere Szenerie enthüllen.

Kunst und Technologie vereint

Die virtuelle Durchführung der Canal Convergence im Jahr 2020 brachte zudem auch neue Ideen hervor: So wird das Event dieses Jahr durch fünf einzigartigen Augumented Reality (AR) Erlebnisse ergänzt. Die Besucher der Veranstaltung können virtuell die Geschichte und die Technik des Arizona-Kanals mit dem Salt River Project erkunden, die Künstler hinter den Werken der diesjährigen Canal Convergence kennenlernen, mehr über die Hintergründe hinter der regulären Sammlung von Scottsdale Public Art erfahren und in zwei AR-Kunstwerke eintauchen. Alle AR-Erlebnisse kö nnen mit der kostenlosen Hoverlay-App über den Kanal +ScottsdalePublic Art aufgerufen werden.

Am spannendsten finde ich persönlich das AR-Kunstwerk mit dem Namen Schnitzeljagd: Der Fall des verschwundenen Kunstwerks. Hier können Besucher des Events entlang des Kanalufers in der Nähe von Skulpturen, die von Robotik- und Kunstschülern der Saguaro High School entworfen wurden, nach AR-Hinweisen suchen kann“, so Natalie Marsh, Director, Scottsdale Arts Learning & Innovation. Jedes Jahr betreut sie einen Großteil des Programms der Canal Convergence. „Für die Gestaltung dieses einzigartigen Erlebnisses war ein Team aus Künstlern, Schülern und Softwarentwicklern zuständig und wir hoffen, dass es eine unterhaltsame Möglichkeit ist, etwas über das Ökosystem des Arizona-Kanals zu lernen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Scottsdale Public Art (@sdlpubart)

Obwohl Technologie schon lange ein wichtiger Aspekt der Canal Convergence ist, wird sie in diesem Jahr durch das Thema des Events, „Kunst und Technologie“ in Verbindung mit dem CODAsummit hervorgehoben. Dies ist die einzige Konferenz, die sich auf die facettenreichen Möglichkeiten konzentriert, mit denen Kreativschaffende Technologien einsetzen, um Kunstwerke zu schaffen, die die Art und Weise verändern, wie die Umwelt erlebt wird. Das CODAsummit findet in der zweiten Woche der Canal Convergence statt.

Workshops, Musik & Kulinarik

Die Workshops während der Canal Convergence werden von einer vielfältigen Gruppe lokaler, nationaler und internationaler Künstler angeboten, die die Überschneidung von Kunst und Technologie erforschen. Besucher können kunstschaffende Roboter und LED-Laternen bauen, näheres über Drohnendesign erfahren, Kunstsoftwares kennenlernen und vieles mehr.

Ein weiterer Teil des Events ist das lebendige Nachtleben im Bier- und Weingarten auf der Soleri Plaza, wo sich Besucher am Wochenende auf Food Trucks und Live-Auftritte freuen können.

Wie in den vergangenen Jahren war es unser Ziel, ein vielseitiges Programm lokaler Musiker und Künstler zur Canal Convergence einzuladen“, so Abbey Messmer, Programming Director, Scottsdale Center for the Performing Arts. „Auf dem Event wird man alles von Jazz, R&B und Country bis zu J-Pop, Mariachi und Volksmusik hören. Auch Geschichtenerzähler sind im Programm vertreten, ebenso wie junge Rockmusiker. Die Live-Musik wird der perfekte Soundtrack passend zum großartigen Wetter und die unglaubliche Kunst zu genießen.“

Scottsdale – Künstlerisches Zentrum in der Wüste

Auch abseits der Canal Convergence ist Kunst in Scottsdale tatsächlich an jeder Straßenecke zu finden. Wenn Besucher durch die Straßen der Stadt schlendern, fallen markante Statuen, Brunnen und andere groß angelegte öffentliche Werke besonders ins Auge. Dies ist dem Scottsdale Public Art Program zu verdanken. Die Mission des Scottsdale Public Art Program ist es, Scottsdale zu einer der begehrtesten Gemeinden des Landes zu machen, in der man leben, arbeiten und Kunst genießen kann, indem Kunst- und Designprojekte in die ganze Stadt integriert werden. Die Kunstsammlung der Stadt umfasst fast 100 öffentliche Kunstwerke und mehr als 800 mobile Werke, die in stadteigenen Gebäuden gefunden wurden und das kulturelle Erbe Scottsdales für zukünftige Generationen bewahren. Zwei besonders erwähnenswerte öffentliche Kunstwerke sind Robert Indiana’s “LOVE”-Skulptur und “Knight Rise”, ein von dem international gepriesenen Erd- und Lichtkünstler James Turrell geschaffener Skyspace. Die Soleri Bridge and Plaza in der Altstadt von Scottsdale dient als Fußgängerpassage und Sonnenkalender und ist die einzige Brücke, die je von dem berühmten Architekten und Designer Paolo Soleri gebaut wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.