San Francisco leuchtet: Das Illuminate SF Festival of Light

643
0
TEILEN

In der Adventszeit strahlt San Francisco. Statt weihnachtlichen Dekorationen stehen hier jedoch Kunst und Design im Fokus:

Im Rahmen des fünften Illuminate SF Festival of Light leuchten ab dem 23. November 36 Lichtinstallationen in der gesamten Stadt. Die umweltfreundlichen Lichtkunstobjekte finden sich in 14 Stadtteilen sowie in renommierten Museen wie dem San Francisco Museum of Modern Art und am San Francisco International Airport. Gespräche mit den Künstlern, Museumstouren und viele weitere Events runden das Festivalprogramm ab.

Lichtinstallationen

Fünf neue Lichtinstallationen sind dieses Jahr zu sehen, „The Seed“ und „Hope Will Never Be Silent“ im Stadtteil Castro, „Photosynthesis“ im Conservatory of Flowers im Golden Gate Park, „Iluminavia“ im Hotel VIA in South Beach und „Conversations From Far Off Places“ in South of Market. 25 permanente Installationen und fünf temporäre Kunstwerke finden sich in ganz San Francisco, sechs Dauerinstallationen strahlen zudem am San Francisco International Airport den Reisenden entgegen. Zudem wird es mit den „Urban UFOs“ von Eric Staller auch mobile Lichtkunst auf Autos und Booten zu sehen geben.

Ein Beitrag geteilt von Arwin (@arwin.l) am

Einfach zu erreichen und kostenlos

Wer noch tiefer in die leuchtende Welt von Illuminate SF eintauchen möchte, kann sich mit den Künstlern austauschen und in den längsten Nächten des Jahres auf kostenlosen Stadt- und Museumstouren die einzelnen Objekte entdecken. Alle Installationen sind einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und kostenlos zu sehen – ausgenommen sind nur diejenigen, die Teil einer Museumsausstellung sind und somit den Eintrittspreis für das Museum erfordern.

Eine Übersicht über alle Lichtinstallationen, Künstler und Veranstaltungen findet sich hier:  www.illuminatesf.com. Das an Thanksgiving beginnende Festival läuft bis zum 1. Januar 2018.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here