TEILEN
Kunst und Klang werden ab Dezember 2016 im Nasher Sculpture Center in Dallas vereint, während das Kimbell Art Museum in Fort Worth bei der ersten Retrospektive auf das Leben des Architekten Louis Kahn ab März 2017 auf deutsche Zusammenarbeit setzt. Im Kunstbezirk von Houston in Texas entsteht ab September eine Galerie unter freiem Himmel und San Antonio liefert bei seinen Kunstspaziergängen den Beweis spontaner und manchmal auch provokativer Kreativität.

Mit einer Fläche von über 27 Hektar, entlang 19 Straßenblocks, ist der Dallas Arts District in der texanischen Millionenmetropole Dallas das Herzstück des kulturellen Lebens in der Region. Architekten wie Renzo Piano, Norman Foster und Edward Larrabee Barnes haben mit ihrem Können den Kunstkomplex geprägt und ihn zu einem Meisterwerk gemacht. Im von Piano gestalteten Nasher Sculpture Center wird ab 15. Dezember 2016 bis April 2017 während der Season of Soundings Kunst und Musik kombiniert. Der Münchner Künstler Jörg Widmann krönt die Musikreihe bestehend aus fünf Konzerten mit einem kompletten Wochenende im April, welches ausschließlich seinen Kompositionen gewidmet ist.

Kimbell Art Museum

Der Amerikaner Louis Kahn gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Das Salk Institute in La Jolla, das Nationalparlament von Bangladesch sowie auch das Kimbell Art Museum in der Cowboy-Stadt Fort Worth in Texas gehen auf seine Kreativität zurück. Letzteres beherbergt ab März bis Juni 2017 die Ausstellung Louis Kahn: The Power of Architecture, eine vom Vitra Design Museum in Weil am Rhein verantwortete weltweit erste Retrospektive auf Kahns Werke aus zwei Jahrzehnten.

Art Alley Outdoor Gallery

Der Washington Avenue Arts District in Houston ist das Zuhause von über 300 Künstlerateliers sowie zahlreicher Ausstellungen. Ab September 2016 entsteht hier mit der Art Alley Outdoor Gallery ein Kunstwerk auf einer Länge von 243 Metern. Umgesetzt wird die Wandmalerei von 20 lokalen Künstlern, die sich vorab online bewerben konnten. Der Fokus dabei liegt nicht nur auf traditioneller Wandmalerei sondern auch auf alternativen Ausprägungen wie beispielweise der Vinyl-Kunst.

Luminaria Art Walk © San Antonio CVB
Luminaria Art Walk © San Antonio CVB
Kunstspaziergänge

Poeten, Maler und Bildhauer zieht es seit jeher in das texanische Hill Country und nach San Antonio. Damit auch Besucher einen Eindruck der Kunstszene sowie der Kunstschaffenden in den verschiedenen Vierteln der Stadt bekommen, bietet das San Antonio Convention & Visitors Bureau regelmäßig Kunstspaziergänge zu verschiedenen Themen an: beispielweise jeden ersten Freitag im Monat im King William Historic District im Viertel Southtown, am 8. Oktober bei der Grey Forest Open Studios Tour durch die Ateliers und Gärten der lokalen Künstler sowie jedes Jahr im Februar im Deco District auf der Fredericksburg Road.

Reise-Angebote:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here