Thanksgiving und Black Friday in Philadelphia

2078
1

Es ist wieder soweit: Die feierliche Saison hält Einzug – auch in Philadelphia. Ein Highlight ist unter anderem die älteste Thanksgiving-Parade der USA. Auch das Anschlussprogramm kann sich sehen lassen – mit dabei: Black Friday, der die Shoppingherzen höher schlagen lässt.

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und während manche von uns sich gedanklich schon auf die Weihnachtszeit einstimmen, gibt es in den USA noch etwas Großes zu feiern. Thanksgiving steht auf dem Kalender, wie jedes Jahr am vierten Donnerstag im November. Der amerikanische Feiertag wird im kleinen oder großen Familienkreis mit einem reichhaltigen Festtagsmahl begangen, wobei ein gefüllter Truthahn mit jeder Menge köstlicher Beilagen auf keinen Fall fehlen darf.

Thanksgiving-Parade

Sollten Sie an Thanksgiving einen Besuch in der „City of Brotherly Love“ einplanen, dürfen Sie sich die Thanksgiving-Parade nicht entgehen lassen. Philadelphia ist die Stadt, die diese Tradition am längsten begeht. Seit 1920 eröffnet die zweitgrößte Stadt der Ostküste die Feiertage mit Umzugswagen, großen Ballons, Blaskapellen, Chören und anderen Künstlern. Auch prominente Persönlichkeiten haben hier den einen oder anderen Auftritt. Die Parade beginnt um 8.30 Uhr morgens an der Ecke 20th Street und JFK Boulevard und endet gegen Mittag vor dem Philadelphia Museum of Art. Ein Insidertipp: Das Museum ist einer der besten Plätze, um die Parade zu verfolgen.

Thanksgiving Day Parade (c) M. KENNEDY / VISIT PHILADELPHIA
Thanksgiving Day Parade (c) M. KENNEDY / VISIT PHILADELPHIA

Für das leibliche Wohl danach ist ebenfalls gesorgt, da zahlreiche Restaurants in Philadelphia ein spezielles Thanksgiving-Menü anbieten. Darunter City Tavern, Davio’s, Devon Seafood Grill, Jones oder Lacroix at The Rittenhouse.

Shopping am Black Friday

Am Tag nach Thanksgiving folgt der Black Friday, der größte Shopping-Tag des Jahres. Die meisten Menschen nehmen sich an diesem Tag frei, so dass das Einkaufserlebnis mit der ganzen Familie zum Standardprogramm gehört.

Shopping in Historic Philadelphia

Keine Steuern auf Schuhe und Kleidung!

Viele Läden und Handelsketten öffnen schon in den frühen Morgenstunden – üblicherweise um fünf Uhr – mit lohnenswerten Preisnachlässen im Angebot. Die Innenstadt von Philadelphia lädt mit tausenden von Geschäften und Boutiquen zum Einkaufsbummel ein. Weitere tolle Markenläden befinden sich in der King of Prussia Mall und in der Philadelphia Premium Outletmall. Und nicht vergessen: In Pennsylvania werden keine Steuern auf Schuhe und Bekleidung erhoben. Das macht Philadelphia zu einem wahren Einkaufsparadies. Es lohnt sich also ganz besonders, seine Einkäufe hier zu erledigen und nach Schnäppchen Ausschau zu halten.

Reise-Angebote:

QuelleDiscover Philadelphia
Vorheriger ArtikelMit Pittsburgh, Pennsylvania 16 Condor Ziele in Nordamerika
Nächster ArtikelAspen präsentiert Programm für das Audi FIS Skiweltcup-Finale 2017
rnr-projects: NordAmerika - Das Reise Journal für USA und Kanada

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein