TEILEN
Washington D.C., mit über 15 Millionen Gästen jährlich eine der meistbesuchten Destinationen Amerikas, rüstet sich für die Zukunft: Noch in diesem Jahr eröffnen in der US-Hauptstadt mehrere neue oder komplett renovierte Hotels, die die attraktive Palette an Unterkünften nochmals verbreitern.

Im Herbst startet das Trump Hotel, das in das alte Postgebäude im Herzen von Washington, D.C. integriert wird. Für das neue Luxushaus mit 263 Zimmern wurden 200 Millionen Dollar aufgewandt. Mit seinem markanten Turm an der Pennsylvania Avenue ist es das zweithöchste Gebäude der amerikanischen Hauptstadt.

2015-11-20 Old Post Office - to be Trump hotel

Auch das legendäre Watergate Hotel eröffnet nach einer Renovierung für 120 Millionen Dollar im Winter 2016 wieder seine Pforten. Das Haus mit seinen 337 Zimmern verfügt über eine Rooftop Bar, eine Terrasse auf dem Dach mit atemberaubendem Panoramablick auf die Stadt und den Potomac River.

Ebenfalls eröffnen in diesem Frühjahr zwei Häuser der Kimpton-Hotelgruppe: Das Mason & Rock an der 14. Straße mit 178 Zimmern und 18 Suiten sowie das Boutique-Hotel Glover Park. Gelegen auf einem Hügel überblicken die Gäste das traditionsreiche Georgetown. Es hat insgesamt 46 Zimmer, darunter etwa die Hälfte mit kleiner Küche, wodurch es sich auch für längere Aufenthalte in „DC“ empfiehlt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT