Start Airlines WOWair: Im Herbst günstig ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten

WOWair: Im Herbst günstig ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten

WOW air Flugpreiskalender

122
0
TEILEN
WOWair Crew (c) WOWair
WOWair Crew (c) WOWair

WOW air stellt die Reisehighlights in den USA für das vierte Quartal vor und macht eine spontane, günstige Reise möglich.

Ab 139,99 Euro nach Boston, Washington D.C., New York, Pittsburgh, San Francisco oder Los Angeles.

Ist die Zeit des sommerlichen Erholungsurlaubs vorbei, können sich Reisende in das herbstliche und vorweihnachtliche Treiben spannender Großstädte stürzen. Dafür müssen sie sich keineswegs auf Europa beschränken. Die isländische Low-Cost-Airline WOW air präsentiert Reisetipps und Eventhighlights für sechs US-Metropolen sowie ein Flugpreis-Special für einen spontanen Städtetrip auf die andere Seite des Atlantiks.

Via Island können Reisende von Frankfurt am Main nach Boston, Washington D.C., New York, Pittsburgh, San Francisco und Los Angeles ab 139,99 Euro pro Strecke fliegen. Das Special ist ab sofort unter www.wow-air.de buchbar und gilt für den Reisezeitraum November bis Mitte Dezember 2017.

Ein Beitrag geteilt von WOW air (@wowair) am

Boston – Indian Summer:

Boston wird auch das „Tor zum Indian Summer“ genannt. Die gefärbten Blätter der zahlreichen Laubbaumarten tauchen die Region in goldgelbe bis scharlachrote Farben. Von der Metropole aus lassen sich wunderbar Ausflüge in die Natur machen, um das Schauspiel in all seiner bunten Vielfalt zu erleben. Für einen Tagesausflug sind besonders die White Mountains zu empfehlen.

Washington D.C. – Lesestoff für die dunkle Jahreszeit:

Mit dem Herbstanfang beginnt auch wieder die Zeit, sich mit neuem Lesestoff einzudecken. Wer dies nicht wie gewohnt im nächsten Büchergeschäft um die Ecke machen möchte, der sollte den Buchladen Capitol Hill Books in Washington D.C. aufsuchen. Dieser ist im wahrsten Sinne des Wortes bis obenhin voll mit Büchern. Darunter hochwertige gebrauchte Bücher, Erstausgaben und seltene Exemplare. Diese Mischung macht die Suche nach dem neuen Lieblingsbuch zu einem einzigartigen Erlebnis.

New York – besonderen Ausblick auf den Klassiker:

Für Weihnachts-Shopping im Big Apple ist nicht nur die riesige Auswahl an Geschäften ein überzeugendes Argument. Die festlich geschmückte 5th Avenue, der Weihnachtsmarkt am Union Square oder der berühmte Weihnachtsbaum am Rockefeller Center lassen die Stadt für einen begrenzten Zeitraum im Jahr noch mehr strahlen. Besonders gut bestaunen lässt sich dieses Lichtermeer von der Rooftop Bar im 230 Fifth Avenue am Madison Square Park.

Time Square (C) NYCgo
Time Square (C) NYCgo

Pittsburgh – stilvoll zunehmen:

In der Vorweihnachtszeit locken Plätzchen, Glühwein und Lebkuchen. Da sammeln sich schnell ein paar zusätzliche Pfunde an. Das geht aber auch mit mehr Abwechslung neben dem bekannten weihnachtlichem Süßkram. Bei „Food Tasting Touren“ durch Pittsburgh können sich Besucher durch die kulinarische Vielfalt der aufstrebenden Trendmetropole probieren. Das beste und bekannteste Sandwich der Stadt gibt es, bereits seit 1933, bei „Primanti“ im Strip Distrikt.

San Francisco – Weihnachtsfeeling extrem:

Wer dem Feiertags-Wahnsinn nicht entkommen, sondern sich hineinstürzen möchte, ist in San Francisco richtig. Der Six Flags Discovery Kingdom Freizeitpark trumpft in der Vorweihnachtszeit mit einer großen Lichter-Show auf. Aber auch die restliche Stadt leuchtet: Beim Union Street Festival of Lights ist eine gesamte Straße, in der alte Häuser im viktorianischen Stil stehen, geschmückt und überall in der Stadt sind Weihnachtsbäume aufgestellt. Die spektakulärsten Exemplare befinden sich am Union Square, Ghirardelli Square und am Pier 39.

Los Angeles - Universal Studios
Los Angeles – Universal Studios (c) rnr-projects

Los Angeles – Der Kälte entfliehen:

Während in anderen Regionen der USA der Schnee Einzug hält, können Reisende in L.A. am Strand bei angenehm warmen Temperaturen in der Sonne sitzen und einen Cocktail genießen. In der Stadt, die weltweit Entertainment symbolisiert, sollte ein Besuch in Disneyland im benachbarten Anaheim nicht fehlen. Das ist besonders im November und Dezember zu empfehlen, da der Freizeitpark dann weniger überlaufen ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here