Start USA Arizona Arizona in Action April 2015

Arizona in Action April 2015

1204
0
TEILEN
Wild Canyon Games - Arizona (cc) Paul Nelson
Wild Canyon Games - Arizona (cc) Paul Nelson

HIGHLIGHT
Eigene Währung für Touristen in Tubac, Arizona
Dass der Dollar in den USA die geläufige Währung ist, das weiß sogar schon jedes Schulkind. Doch aufgepasst, seit kurzem verbreitet sich eine andere Geldeinheit im Süden der Vereinigten Staaten. Die kleine Stadt Tubac im Südwesten Arizonas hat mit der Produktion einer eigenen Währung begonnen. Neu ist sie nicht, bereits in den 1850er Jahren wurde sie von der Heinztelman Mining Company eingeführt. Die neue alte Währung ist auch nicht dazu ausgelegt, den Dollar zu vertreiben. Vielmehr versucht das beschauliche Städtchen, mit dieser Kampagne Touristen in die Stadt zu locken, die eine perfekte Mischung aus Natur und Kultur, Entspannung und Abenteuer, Gemeinschaft und Einsamkeit verspricht. Wer also einmal mit Geld bezahlen möchte, das sicherlich so selten ist wie die Euro-Münzen aus dem Vatikan, besucht die wunderschöne Stadt Tubac mit ihren über 120 Kunstgalerien, Restaurants, Resorts und den Nationalparks.

Central Arizona & Phoenix
Die Pop-Art-Ikone Andy Warhol gibt sich in Phoenix die Ehre
Noch bis zum 21. Juni präsentiert das Phoenix Art Museum den Ausnahmekünstler Andy Warhol. Unter dem Titel Portraits stellt das Museum fast 200 Originalwerke wie Porträts, Gemälde und Zeichnungen, aus dem Andy Warhol Museum, einem der vier Carnegie Museen Pittsburghs, aus. Die einzigartigen Hinterlassenschaften Warhols aus den 1940er bis 1980er Jahren erzählen die Geschichte eines Künstlers, der die Phänomene des Ruhms und der Berühmtheit erlebte und lebte. Die Ausstellung zeigt Warhols Darstellungen einiger berühmter Persönlichkeiten wie Marilyn Monroe, Sylvester Stallone und Prince – um nur einige zu nennen – die längst Teil des amerikanischen kulturellen Gedächtnisses sind. Ferner werden Selbstporträts präsentiert, darunter Siebdruckarbeiten, Polaroids und Familienfotos des jungen Andy Warhols. Der Künstler gilt als Ikone der Pop-Art-Bewegung und seine Werke umspannen fast jedes verfügbare Medium: Zeichnungen, Malereien, Grafiken, Fotografien, Siebdrucke, Skulpturen, Filme, ja sogar Musik. Die umfassende Ausstellung ist zum ersten Mal im Südwesten der USA zu sehen. Weitere Informationen unter: Phoenix Art Museum.


Warhol Banana by Incase, on Flickr

North Arizona
Der Osterhase on Tour in der Eisenbahn
Wer hüpft an Ostern wild umher und versteckt die Nester mit den Ostereiern? Na klar: der Osterhase. Seine wohl wildeste Hüpffahrt genießt er am Ostersonntag, 5. April in der Verde Canyon Eisenbahn in Clarkdale. Denn von hier startet der berühmte Easter Bunny Express, der von kleinen Kindern bis hin zu den Großeltern allen Altersklassen enorme Freude bereitet. Sie alle dürfen sich auf einen Tag voller leckerer Süßigkeiten zum Naschen, auf viele Osterhasen-Umarmungen und lustige Fotos freuen. Das Event startet mit einer Schmink-Session, damit auch jedes Kind wie ein kleiner österlicher Fotostar aussieht. Frau Osterhase verteilt Umarmungen und Leckereien, während der Zug sich um 13 Uhr für seine Abfahrt bereit macht. Zum Abschluss wartet der allseits bekannte Jelly Belly Bean-Zähl-Wettbewerb auf Groß und Klein, bei dem es um das Mitnehmen aller gezählten Minibohnen zum eigenen Verzehr geht. Für die Erwachsenen stehen auch frühlingsfrische Bloody Mary bereit mit so viel Gemüse, wie es ein Osterhase lieben würde. Alles Weitere unter: Easter Bunny Express.

Das härteste Teambildung-Event in Arizona
Bereits zum 2. Mal findet das wohl härteste Teambuilding-Event in Williams, Arizona vom 24. bis zum 26. April statt. Bei den Wild Canyon Games – Lost Canyon werden 6er Teams bis an die Grenzen ihrer physischen Kräfte gehen, um den Wettbewerb für sich zu gewinnen. Wettlaufen, Mountainbiking, Geocaching, Kajakfahren, Seilrutschen, das Bewältigen eines Hochseilgartens und eines Hindernisparcours sind Teil dieses Events, für das sich 6er Teams noch bis zum 1. April anmelden können. Am Lost Canyon Camp erwartet die gegnerischen Bezwinger ein intensives 24 Kilometer langes Mountainbike-Rennen, ein 2-Personen-Kayak-Rennen und ein 15 Kilometer-Lauf, um nur einige Zahlen zu nennen. Und das Ganze erfolgt in gut zwei Kilometern Höhe. Auch beim Geocachen wird es kompliziert, denn das Wild Canyon Games-Team hat in einem Umkreis von 15 Kilometern gut 100 Caches versteckt. Während des gesamten Events kommt es auf Zusammenhalt und Unterstützung an, damit das Team nach dem Wettbewerb gestärkt in seinen Alltag zurückkehren kann. Näheres zu dem Event unter: Wild Canoyn Games.

South Arizona
Ein ganz besonderes Klangerlebnis
Die schönen Künste und bester Jazz treffen beim Arts in the Plaza, Fine Art & Jazz Festival am 11. und 12. April zusammen. In den Ausläufern von Tucsons Gebirgen gelegen, eröffnet sich den Besuchern nicht nur ein atemberaubender Blick auf die majestätische Landschaft, auch der Klang der Musik durch die umstehenden Berge ist einzigartig. Die talentiertesten Künstler und die besten Musiker der Region geben sich hier die Ehre und versprechen Entertainment für die ganze Familie. Das Outdoor-Festival, das zweimal im Jahr stattfindet, verwöhnt Gäste neben musikalischem Hochgenuss auch mit feinsten Speisen, inmitten zahlreicher Kunstwerke von über 40 ausstellenden Künstlern. Sie präsentieren unter anderem Metallarbeiten, Edelsteine, Fotografien, Keramik- und Glasgegenstände, Akryl- und digitale Kunst, Ledererzeugnisse, Skulpturen und Holzschnitzereien. Besucher sollten sich das erstklassige Festival auf dem St. Philip’s Plaza, der bekannt ist für die Schönheit seiner Rosengärten und Eukalyptusbäume, nicht entgehen lassen. Weiter Informationen unter: Arts in the Plaza.

Cineastische Hochgenüsse an 17 Tagen
Bereits zum 24. Mal jährt sich das Arizona International Film Festival in Tucson. Mit über 100 neuen Arbeiten von unabhängigen Filmproduzenten, die exklusiv einige ihrer Premieren begleiten, spannenden Vorträgen von Filmemachern und vielen Workshops wird das Festival erneut eine Vielzahl von Menschen begeistern. Und damit diese Vielzahl an Filmen und Arbeiten auch präsentiert werden kann, dauert das Festival ganze zweieinhalb Wochen vom 9. bis zum 26. April. Das Auswahlkomitee hat sich in diesem Jahr für 33 Spielfilme und 76 Kurzfilme entschieden, die aus insgesamt 20 Ländern eingereicht wurden. Das Komitee zeigte sich begeistert von der Topqualität und Vielfalt der verschiedenen Filme. Nicht ohne Grund blickt das Festival zurück auf insgesamt über 2.400 gezeigte Filme aus 90 Ländern, die über 142.000 Zuschauer aus Arizona und Umgebung begeistert haben. Tickets sind für 6 bis 150 US-Dollar zu bekommen. Eine Übersicht aller gezeigten Filme und weitere Informationen sind zu finden unter: Arizona International Film Festival.

Aktuelle Reiseinformation
Das Marriott Inn in Prescott ist die neue In-Adresse
Im Gaylord National Resort & Convention Center in Washington DC gab es vor wenigen Wochen einen wahren Grund zur Freude. Denn hier trafen sich hochrangige Persönlichkeiten aus dem Tourismussektor, der Politik und den Medien zum jährlichen Residence Inn by Marriott Awards Banquet. Als Gewinner des Marriott-internen Contests ging zweifellos Prescott in Arizona hervor, denn das dortige Residence Inn by Marriot erhielt gleich zwei der Top-Auszeichnungen des Landes, den Diamond Award und den 2014er Hotel of the Year-Preis als Top-Residence-Hotel. Mit einem Diamond Award werden die vier Residence Inns ausgezeichnet, die die top drei Prozent des Landes für Service und Zufriedenheit erreichen. Und eines davon war das Prescott Residence Inn. Ebenso beeindruckend wie diese Preise erhielt Ellen Petrucci, Angestellter im Gastronomieteam, auch noch den 2014 Food and Beverage Attendant of the Year, eine der höchsten Auszeichnungen, die ein einzelner Mitarbeiter erhalten kann. Ein Besuch dieses großartigen Hotels sei also jedem Arizona-Besucher empfohlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here