Adäka: Kunst und Kultur der First Nations im Yukon

120
0
Das Adäka Cultural Festival findet vom 29. Juni bis zum 5. Juli in Whitehorse im Yukon statt.

Es widmet sich in feierlicher Art und Weise der Entwicklung der vielfältigen und und verwechselbaren Kunst und Kultur der First Nations im Yukon. Adäka bedeutet „ins Licht kommen“ in der Sprache des südlichen Tutchone und spiegelt das Ziel des Festivals wider,den kreativen Geist der Yukon First Nations zu beleuchten und die lokale Kunst und Kulturzu bewahren. Künstler und Jugendliche sollen dazu inspiriert werden, stolz auf ihr Erbe und ihre Gemeinschaften zu sein.

Der Yukon hat eine vielfältige Geschichte und Kultur und ist die Heimat von 14 First Nations. Während sie viele gemeinsame Traditionen teilen, hat jede First Nation ihre eigenen besonderen Orte und Stimmen.

Es gibt acht verschiedene Sprachgruppen der First Nations. Sieben dieser Sprachen stammen aus der Athapaskan-Familie, die sich von Alaska über den kanadischen Nordwesten bis nach Arizona und New Mexico erstreckt. Diese sieben Sprachen sind Gwichi’in, Hän, Kaska, Northern Tutchone, Southern Tutchone, Tagish und Upper Tanana. Die achte Sprache, Inland Tlingit, ist ein entfernter Verwandter der Athapaskan-Familie.

Jede Sprache wird in einem allgemeinen Gebiet des Territoriums gesprochen, wobei es keine strikten Grenzen zwischen benachbarten Sprachen gibt, da die Ureinwohner traditionell während des Jahres ständig umziehen, um zu fischen, zu jagen, Fallen zu stellen und um andere Gruppen zu besuchen und mit ihnen Handel zu treiben.

Für das Festival 2022 wird Adäka wieder Künstler aus dem gesamten Norden Kanadas und Gastkünstler aus anderen zirkumpolaren Ländern wie Alaska/USA, Grönland, Norwegen, Schweden und Finnland einladen. Mehr als 200 bildende und darstellende Künstler werden zusammenkommen, um ihre Kunst, Musik und Kultur zu präsentieren und an einem reichhaltigen Programm voller gemeinsamer Möglichkeiten zum Lernen, Teilen, Präsentieren und kulturellen Austausch teilzunehmen.

Das Festival 2022 wird zwei Bühnen umfassen, eine im KDCC-Langhaus und die andere in einem Zelt am Yukon River, der Taga Shaw Stage. Es werden 7 Tage lang mehr als 60 Stunden an Aufführungen und Präsentationen auf unseren beiden Bühnen präsentieren.

„Wir freuen uns sehr darauf, nach zwei herausfordernden Jahren zirkumpolare Gäste begrüßen zu dürfen, um unsere Künstler und Kulturen zu ehren“, sagt Katie Johnson, Ko-Produzentin des Adäka Cultural Festival. „Gemeinsam werden wir unsere nördlichen Beziehungen vertiefen, unsere Widerstandsfähigkeit und unseren Geist feiern und die Herzen unserer Völker erwärmen.“

Das Adäka Cultural Festival ist ein Fest der indigenen Kunst und Kultur, das uns zusammenbringt und ein beeindruckendes Spektrum an traditionellen und zeitgenössischen bildenden und darstellenden Künstlern vorstellt.

Mehr Informationen: Adäka Cultural Festival

Vorheriger ArtikelGeorgia lässt seine Natur und Geschichte hochleben
Nächster ArtikelVier Jahreszeiten voller Erlebnisse in Washington
rnr-projects: NordAmerika - Das Reise Journal für USA und Kanada

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein