Big Sky 2025 heißt der Plan, der das Skigebiet im Südwesten Montanas zur Ikone der Amerikanischen Alpen machen soll. Zwischen Bozeman und dem Yellowstone National Park gelegen, bietet das Skigebiet rund um den Lone Peak Mountain schon jetzt über 300 verschiedene Skipisten und endloses Back-Country Tiefschnee-Terrain bis auf absolut schneesichere 3.400 Höhenmeter.

Das Skigebiet umfasst über 2.340 Hektar verbundener Pisten und ist damit das größte der USA. Insgesamt über 150 Millionen US Dollar investieren die Big Sky Betreiber, der amerikanische Familienkonzern Boyne Resorts, in den nächsten zehn Jahren. Dabei ist nachhaltig wachsen eine der obersten Direktiven: Nur wenige neue Gebiete sollen erschlossen werden, vielmehr stehen die konsequente Modernisierung und Erweiterung der Liftanlagen, hochwertige Berghütten und Restaurants, Entertainment und Aktivitäten an der Resort-Basis wie auch am Berg und nicht zuletzt ein durchdachtes Netz öffentlicher Verkehrsmittel, welches den Autoverkehr minimiert, auf der Agenda. Neben dem Ausbau der Hotel- und Ferienhauskapazitäten entstehen neue Wohnungen, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, die erheblich zur Lebensqualität der lokalen Bevölkerung und den Saisonarbeitern beitragen werden.

Neueste Technik für den gewissen Komfort

Schon für die Wintersaison 2016/17 werden bald zwei neue Skilifte eröffnen: Der Sechser-Sessel Bowl Bubble Lift ist das neueste Modell der Firma Doppelmayr, ausgestattet mit Sitzheizung und kinderfreundlichen Bügeln. Er bringt Gäste doppelt so schnell wie der vorherige Dreier-Sessel – in nur drei Minuten – von der Jay Walk Traverse in den Lone Peak Bowl. Dort warten dann drei neue präparierte Pisten neben den einschlägigen Tiefschneehängen. Desweiteren ersetzt ein moderner Dreier-Sessel Modell den vorherigen Zweier-Sessel Challenger Lift im zentralen Bergterrain des Lone Peak.

Über das Big Sky Resort

Seit seiner Gründung im Jahr 1973 ist das Big Sky Resort im Südwesten Montanas kontinuierlich gewachsen und verspricht mit über 300 Pisten auf mehr als 2.340 Hektar rund um den 3.400 Meter hohen Lone Peak und den 2.682 Meter hohen Andersite Mountain Skivergnügen, wie man es in Europa kaum kennt. Viel Platz für wenige Skifahrer, exzellenter Service an den modernen Liftanlagen, in den Restaurants und Hotels und absolute Schneesicherheit mit feinstem Pulverschnee. Speziell in den Wintermonaten gibt es ausgezeichnete Flugverbindungen zum Bozeman/Yellowstone International Airport mit zahlreichen Airlines aus 16 amerikanischen Großstädten.

www.bigskyresort.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein