Start USA Florida Clinton und Trump tauchen ab

Clinton und Trump tauchen ab

Der Kürbisschnitz-Unterwasserwettbewerb 2016 auf den Florida Keys steht im Zeichen der US-Präsidentschaftswahlen

1971
0
Hillary Clinton und Donald Trump (c) Bob Care/Florida Keys News Bureau/HO
Hillary Clinton und Donald Trump (c) Bob Care/Florida Keys News Bureau/HO

Gewetzte Messer umgeben von Korallen und Fischen: Die „kreischende Clinton” sowie der „Donald Kürbiskopf” standen zur Wahl beim diesjährigen Kürbisschnitz-Unterwasserwettbewerb, der kürzlich im nationalen Meeresschutzgebiet der Florida Keys stattfand.

Gewonnen hat die Kürbislaterne, die den unentschlossenen Wähler bei den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen am 8. November verkörpern soll.

Jane Vandelar und ihre 13-jährige Tochter Jacqueline aus Key Largo, Florida, befestigten aufgerissene Augen und hilfesuchende Arme an ihrem Kürbis. So veranschaulichen sie das Dilemma, in dem sich derzeit viele US-Amerikaner befinden. Den Wettbewerb, der traditionell kurz vor Halloween stattfindet, veranstaltete das Amoray Tauchresort nahe des Elbow Reefs, zirka zehn Kilometer von Key Largo entfernt.

Dabei schnitzten Künstler aller Altersgruppen neun Meter unter der Oberfläche Zierkürbissen ein Gesicht und dekorierten sie. Die Herausforderung besteht darin, die ausgehöhlten und von Natur aus schwimmfähigen Kürbisse festzuhalten, während sie bearbeitet werden.

Reise-Angebote:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein