Start USA New Jersey New Jersey: Die schöne Unbekannte

New Jersey: Die schöne Unbekannte

Zehn Dinge, die auf jede Bucket List gehören

639
0
Gunnison Beach auf Sandy Hook (c) New Jersey Division of Travel & Tourism
Gunnison Beach auf Sandy Hook (c) New Jersey Division of Travel & Tourism

Wer schon einmal über den internationalen Flughafen Newark in die USA gereist ist, der war auch schon einmal im Bundesstaat New Jersey zu Gast – meist unbewusst und entsprechend viel zu kurz. 

Nicht ahnend, dass direkt hinter den Kofferbändern ein bemerkenswertes Urlaubsparadies wartet, gespickt mit einzigartigen Attraktionen von seinen Traumstränden an der Atlantikküste bis in die Kittatinny Mountains. Es gibt Hunderte Gründe, die für eine Reise nach New Jersey sprechen. Hier zehn Dinge, die auf jede Bucket List gehören:

New Jersey Shores

Der Garden State verfügt über rund 210 Kilometer Küste. Einige der schönsten Strandabschnitte gehören Städten wie Asbury Park, Ocean Shores, Long Beach Island, Atlantic City, Wildwood und Cape May.

Jeder dieser Orte versprüht seinen ganz eigenen Charme. Mal bunt und lebendig, mal elegant und gediegen. New Jersey bietet für jeden Geschmack den idealen Ferienort. Gut zu wissen: In Atlantic City und Wildwood ist der Strandbesuch für alle Gäste kostenlos.

Atlantic City (c) Meet AC
Atlantic City (c) Meet AC

Atlantic City

Zu Gast in AC, wie die Stadt von ihren Einwohnern liebevoll abgekürzt wird, steht Entertainment ganz oben auf dem Programm. Neben den berühmten Kasinos warten erstklassige Shows, Shops und Clubs auf vergnügungshungrige Gäste. Das Wahrzeichen von Atlantic City ist der historische Boardwalk – die längste und älteste Promenade in ganz New Jersey.

Wer den ganz großen Rummel sucht, ist hier genau richtig, ebenso, wenn man Original Salt Water Taffy probieren möchte. Die süßen Leckereien haben seit den 1880er Jahren Tradition in Atlantic City. Direkt vom Boardwalk erstreckt sich der berühmte Steel Pier hunderte Meter über den Atlantik; eine Seebrücke voll mit Fahrgeschäften und Buden, wie sie typisch für New Jersey ist.

Der Appalachian Trail

Über insgesamt 3500 Kilometer verbindet einer der bekanntesten Fernwanderwege der USA, der Appalachian Trail, die US Bundesstaaten Maine und Georgia. Rund 115 Kilometer seiner Strecke verlaufen durch New Jerseys äußersten Nordwesten.

Dank nur geringer bis mäßiger Höhenunterschiede und wenigen felsigen, steilen Passagen, eignet sich dieser Abschnitt auch für ungeübte Wanderer. Überaus beeindruckend ist die üppige Flora und Fauna entlang des Weges. Im Wallkill National Wildlife Refuge stehen die Chancen gut, New Jerseys Staatsvogel, den Stieglitz, zu sehen.

Erstklassige Weine

Die salz- und sonnenverwöhnte Landschaft des New Jersey Wine Country hat sich als ausgezeichnetes Anbaugebiet edler Tropfen bewiesen. Über 50 Kellereien nennen das „Bordeaux Amerikas“ ihre Heimat.

Von der Qualität ihrer Weine können sich Besucher im Rahmen organisierter Verkostungen direkt beim Winzer überzeugen. Beinahe jede bekannte Weinsorte reift in New Jersey heran. Hauptsächlich werden jedoch Chardonnay, Cabernet Franc und Chambourcin erzeugt.

Cape May Winery & Vineyard (c) New Jersey Division of Travel & Tourism
Cape May Winery & Vineyard (c) New Jersey Division of Travel & Tourism

Es lebe der Doo Wop 

Wer in Wildwood aus dem Auto steigt, glaubt zunächst seinen Augen nicht. Wohin man sieht Hotels, Motels, B&Bs, Shops und Diners im Original Doo Wop-Stil. Nirgendwo sonst in den USA findet man eine vergleichbare Szenerie der 1950er Jahre. Im örtlichen Doo Wop Experience Museum strahlen Fans der Epoche mit den ausgestellten Neonwerbungen vergangener Zeiten um die Wette.

Farm to Table

Das Herz New Jerseys ist von der Landwirtschaft geprägt. Entsprechend reich ist das Angebot an frischen und regionalen Produkten. Zahlreiche Betriebe im gesamten Staat haben sich der Farm-to-Table-Küche verschrieben und tragen großen Anteil daran, dass der Garden State auch bei Feinschmeckern einen überaus guten Ruf genießt, etwa die Beach Plum Farm in Cape May.

Neben ihrem aktiven Agrarbetrieb hat sich die Farm mit eigenem Hofladen, Farm-to-Table-Restaurant und charmanten Gäste-Cottages als ein in jeder Hinsicht hochwertiges Ausflugsziel etabliert.

Der Weg in die Freiheit

In den Jahren vor dem amerikanischen Bürgerkrieg wählten viele entflohene Sklaven aus dem Süden die Route über New Jersey in Richtung Freiheit. Zahlreiche Stationen der legendären Underground Railroad sind bis heute erhalten.

Züge, auch wenn es der Name vermuten lässt, hielten hier jedoch nie. Die Underground Railroad steht für ein Netz an damals streng geheimen Orten im ganzen Land, die entflohenen Sklaven Schutz boten.

Das Goodwin Sisters House, ein privates Wohnhaus in Salem City, ist die am besten dokumentierte UGRR-Station in New Jersey. In Swedesboro fanden Sklaven in der Mount Zion A.M.E. Church ein sicheres Versteck auf ihrer Reise.

Als südlichster Punkt New Jerseys diente Cape May der Underground Railroad als wichtiger strategischer Ort. Das 2022 neu eröffnete Harriet Tubman Museum ist einer bemerkenswerten Frau gewidmet, die als Sklavin geboren wurde und heute als eine der größten Freiheitskämpferinnen der USA gefeiert wird. Über 300 Menschen fanden Dank ihr den Weg aus der Sklaverei.

American Dream (c) American Dream
American Dream (c) American Dream

Tax Free Shopping

In New Jersey zahlen Shopping Queens und Kings auf Schuhe, Kleidung und kulinarische Köstlichkeiten keine Steuern. Ein sprichwörtlich gigantisches Einkaufserlebnis garantiert der Ausflug in die American Dream Mall. Mit über 500 Shops und einem riesigen Entertainmentbereich ist sie eines der größten Einkaufszentren in den USA.

Fan Zone

Mit dem MetLife Stadium besitzt New Jersey eine der wohl bekanntesten Football-Arenen in den USA. An Heimspieltagen jubeln hier bis zu 82.500 Fans den NFL-Teams der New York Jets und der New York Giants zu. Zur Fußball WM 2026, die neben Kanada und Mexiko auch in den USA ausgetragen wird, laufen im MetLife Stadium die Stars der FIFA ein.

Unschlagbare Perspektiven

Direkt am gegenüberliegenden Ufer des Hudson River gelegen, bietet die Gateway Region einige erstklassige Perspektiven auf die weltberühmte Skyline Manhattans. Von kaum einer Stelle in New York City selbst genießt man vergleichbare Ausblicke wie etwa von Jersey City, Hoboken und Weehawken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.