Neuigkeiten aus Floridas Food-Szene

1205
0
TEILEN
Die Zeiten der schnellen Küche gehören in Florida längst der Vergangenheit an. In den vielen erstklassigen Restaurants erwarten Besucher vielfältige und abwechslungsreiche Speisen mit frischen lokalen Zutaten und raffinierten Kreationen.

Dies kann der renommierte amerikanische Chefkoch Emeril Lagasse nur bestätigen. Lagasse, bekannt für seine kreolische Küche, zog 2009 nach Florida, wo seine Leidenschaft für die Food-Szene des Sunshine State entfacht wurde. Im Jahr 2012 hob der Starkoch mit Emeril‘s Florida seine eigene TV-Show aus der Taufe, die mittlerweile erfolgreich in der vierten Saison läuft und Küchenchefs von den Florida Keys bis hin in den Nordwesten des Sunshine State vorstellt. Im Folgenden präsentieren wir eine kleine Auswahl an kulinarischen Highlights für zukünftige Florida-Reisende.

Amische Leckerbissen
Die Amische Gemeinde, ursprünglich im Mittleren Westen der USA angesiedelt, bereichert die Restaurantlandschaft Sarasotas. Ihre Kultur und das Prinzip der Selbstversorgung spiegelt sich im Kochstil wider, beispielsweise im Yoder’s Restaurant, einem 1975 gegründeten familiengeführten Unternehmen. Beinahe alle Zutaten stammen aus der Region und wurden biologisch angebaut. Jede Woche werden knapp 900 Kilogramm Hühnchenfleisch in einer speziellen Fritteuse goldbraun und dennoch saftig gebacken. Auch die Kuchen und Desserts, die Mary Yoder seit nunmehr 14 Jahren all morgendlich zubereitet, sind bis über die Grenzen Sarasotas beliebt. Die Rezepte hat Mary von ihrer Mutter Amanda geerbt, die, getreu nach dem Prinzip „weniger ist mehr“, maximal zehn Zutaten pro Kuchen oder Torte verarbeitet hat. Besonders beliebt ist unter anderem der Peanut Butter Cream Pie, was oftmals zu langen Schlangen vor dem Yoder’s Restaurant führt.

Cowboy Tradition
Cowboys gibt es nicht nur im Wilden Westen der Vereinigten Staaten. Auch Florida kann mit einer reichen Cowboy-Kultur aufwarten. Im 19. Jahrhundert siedelten sich in Mittel- und Süd-Florida Rinderzüchter an, deren hart arbeitende Cowboys mit den weniger guten Fleischstücken zum Abendessen vorlieb nehmen mussten. Damit diese etwas schmackhafter und weniger zäh wurden garte man das Fleisch zirka zehn Stunden über einem niedrigen Feuer. Die Tradition des Florida-Barbeque war geboren und wird mit dem Lakeland PigFest in Zentral-Florida zelebriert. Im Januar 2016 feiert dieses traditionelle Fest sein 20-jähriges Bestehen, bei dem über 150 Barbeque-Teams aus den gesamten Vereinigten Staaten gegeneinander antreten und ihr Können unter Beweis stellen.

Lakeland Pig Fest - (c) Visit Central Florida
Lakeland Pig Fest – (c) Visit Central Florida

Entspannt genießen
Auf den Florida Keys, dem südlichsten Teil des Sunshine State, ist der Lebensstil besonders entspannt. Dies soll jedoch nicht über die Raffinesse der lokalen Küche mit ihren kulinarischen Leckerbissen wie fangfrischen Meeresfrüchten hinwegtäuschen. Natürlich können Urlauber diese auch auf eigene Faust fangen und zubereiten; es empfiehlt sich jedoch in der schönsten Zeit des Jahres das Kochen den Profis zu überlassen. Abseits der Touristenpfade in Key West ist die urige Hogfish Bar and Grill mit wunderbarem Meeresblick und Live-Musik am Wochenende ein Geheimtipp. Das bei Einheimischen überaus beliebte Restaurant bietet eine große Auswahl an frischen Meeresspezialitäten und Hobby-Angler haben die Möglichkeit, ihren Fang des Tages vom Koch zubereiten zu lassen.

Familienessen mit Spaßfaktor
Florida ist eine beliebte Destination für Familien, doch jede Familie hat ihre eigenen Bedürfnisse. Egal ob in einem Resort oder Ferienhaus, der Sunshine State bietet vielfältige Angebote, den Jahresurlaub zu genießen. Eine besonders auf Familien ausgerichtete Destination mit Ferienhäusern zum Wohlfühlen ist Kissimmee in der Nähe von Orlando. Ein ganz spannender Restaurantbesuch, bei dem die Jüngsten sich garantiert nicht langweilen werden, ist bei Medieval Times garantiert. Hier werden die Benimmregeln der Großen auf den Kopf gestellt und es darf herzhaft mit den Händen zugegriffen werden. Das Vier-Gänge-Menu im Ritterburgambiente verzaubert nicht nur kleine Prinzessinnen und Ritter – der ganzen Familie wird dieses Erlebnis unvergessen bleiben.

Craft-Biere made in Florida
Für Liebhaber der populären Craft-Biere ist in St. Petersburg/ Clearwater ein Traum wahr geworden. Der Craft Beer Trail, der von Tarpon Springs bis nach Gulfport reicht, wartet mit Bierverkostungen, Brauerei-Touren und Gesprächen mit Bierbrauern auf. Selbstverständlich können die rustikalen Flaschen der Lieblingsmarke als Souvenir erworben werden. Ein besonderes Bier ist beispielsweise die Florida Weiße, angelehnt an die Berliner Weiße. Dieses charakteristische herbe Bier, das seinen Geschmack einem besonderen Fermentationsprozess verdankt, wird in Florida unter anderem mit frischen Früchten wie den berühmten Limetten der Florida Keys, Himbeeren, Mangos, Ananas oder Passionsfrüchten angereichert. Die älteste Hausbrauerei des Craft Beer Trails ist die Dunedin Brewery. Alle Biere werden von Hand und in Chargen zu je 1.700 Liter gebraut. Die Geschmacksrichtungen reichen von Mango Makrut Paradiso bis hin zu Apricot Peach Ale, dem mit Abstand beliebtesten Bier. An sieben Tagen der Woche können Besucher neben Getränkeverkostungen auch herzhafte Köstlichkeiten wie Tacos mit Schweinefleisch oder die hausgefertigte „Snakebite“ Sauce des angeschlossenen Pubs genießen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.