Start USA Utah Utah – wo der Cowboysport zu Hause ist

Utah – wo der Cowboysport zu Hause ist

1265
0
TEILEN
Rodeoreiten in Utah (c) Barry Glazier
Rodeoreiten in Utah (c) Barry Glazier
Die Professional Rodeo Cowboys Association (PRCA) feiert dieses Jahr ihr 80-jähriges Jubiläum – und geht von Mai bis September auf Tour durch Utah.

Bereits seit 1936 bestreiten professionelle Cowboys in Amerika jährlich ihr Einkommen durch Rodeo-Reiten unter dem Dach der Professional Rodeo Cowboys Association. Am Memorial Day Wochenende vom 27. – 30. Mai 2016 haben die Wettkämpfe auch wieder in Utah begonnen, mit erstem Stopp in der kleinstädtischen Metropole Eagle Mountain. Bis zum 17. September werden in Utah nun fortwährend PRCA-Rodeos mit verschiedenen ausgetragen.

Von Clowns, Livemusik und Stier-Wrestling

Vom 02.06. – 04.06.2016 kann auf dem Canyonlands PRCA Rodeo in Moab unter anderem das kürzeste Wrestling der Welt bestaunt werden – in einer Rekordzeit von 2,4 Sekunden ringen die sogenannten bulldogger mit Technik und Manneskraft gegen die raue Gewalt eines ausgewachsenen Bullen an. Von einem Pferd springend bringen sie diese dabei zu Boden. Ein Abstecher auf das Canyonlands Rodeo bietet sich besonders bei einem Besuch des angrenzenden Arches Nationalpark an. Sandsteinbögen wie der Delicate Arch in leuchtenden Rot- und Brauntönen verzaubern die Gegend in ein authentisches Wildwest Erlebnis.

Die weltbesten Rodeo Champions

In Cedar City treffen sich nur die Besten der Besten. Vom 10.06. – 11.06.2016 findet in der Kleinstadt die Cedar City PRCA Championship statt. Nervenkitzel pur versprechen Sportarten wie bull riding – der einhändige Balanceakt auf einem Rind – oder das sogenannte barrel racing, bei dem der Gewinner am schnellsten im Slalom um Fässer reitet. Die mitunter traditionellste Cowboysportart des Wilden Westens kennt man als saddlebronc. Hinter dem Namen verbirgt sich die Kunst, sich im Sattel eines ausschlagenden Wildpferdes zu halten. Unweit des Rodeoevents befindet sich das Cedar Breaks National Monument. In 3.000 Metern Höhe hat sich durch Erosion und Sedimentation in Millionen von Jahren ein gigantisches Amphitheater auf dem Colorado Plateau herausgebildet.

Cedar Breaks NM © Utah Office of Tourism
Cedar Breaks NM © Utah Office of Tourism

Cowboys in einem Land vor unserer Zeit

Selbst für Familienväter kann sich während des Urlaubs der Traum vom knallharten Cowboyrodeo verwirklichen: Vom 07.07. – 09.07.2016 findet in Utahs auserkorener Dinosaurier Stadt Vernal, das dreitägige Dinosaur Roundup Rodeo statt. Während sich die Jüngsten im Dinosaur National Monument vergnügen, kommen Erwachsene durch das vielfältige Angebot an Shows und Events auf ihre Kosten.

Außerdem verspricht ein Special – Rodeo für Kinder mit Behinderung jede Menge Spaß und Abwechslung. Die Heranwachsenden lernen hier Lassowerfen oder versuchen sich im vereinfachten rodeo riding sowie bull riding.


Rodeo Reiten im Wilden Westen

Die Spuren des echten Rodeos reichen bis in das Jahr 1869 zurück und zwar in den US Bundesstaat Colorado. Benachbarte Ranches versuchten, sich ihr Können aus dem täglichen Cowboy-Alltag gegenseitig zu beweisen. Bis heute bezwingen waschechte Cowboys wilde Pferde und Bullen in Wettkämpfen- die Sieger erwartet ein Preisgeld sowie Ruhm und Ehre. Der Verbund der PRCA bietet auf seinen Events höchste Qualitätsstandards und hat sich über die Jahre hinweg zu einem gern gesehenen Gastgeber für Gesellschaftsevents etabliert. Auch in Utah finden dieses Jahr wieder Wettkämpfe statt. Kindheitsträume können für Jedermann wahr werden – am Besten kombiniert man eines der vielen Spektakel auch gleich mit einer Tour durch Utahs raue Natur.

Reiseangebote:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here