Start USA Kalifornien Death Valley Nationalpark bis auf weiteres geschlossen

Death Valley Nationalpark bis auf weiteres geschlossen

948
0
The Wildrose Road near the Wildrose Campground (c) NPS
The Wildrose Road near the Wildrose Campground (c) NPS

Der Death Valley Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien bleibt nach den starken Schäden und Überschwemmungen durch den Hurrikan Hilary am 20. August auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Laut der Nationalparkverwaltung versuche man, eventuell einen Teilbereich des Parks noch im Dezember wieder zu eröffnen. Der ausgedörrte Boden des Nationalparks konnte die Regenmassen nicht aufnehmen, das Wasser beschädigte Straßen und Infrastruktur.

Es gibt noch keinen Termin für die Wiedereröffnung des sturmgeschädigten Death Valley National Park, und es könnte bis Dezember dauern, bis alle Straßenschäden, die durch die Überreste des Hurrikans Hilary im letzten Monat entstanden sind, vollständig repariert sind.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.