Start Kanada Saskatchewan Indigene Abenteuer in der Wildnis Saskatchewans

Indigene Abenteuer in der Wildnis Saskatchewans

Aski Holistic Adventures

631
0
Michela Carrière (c) Tourism Saskatchewan
Michela Carrière (c) Tourism Saskatchewan

Mitten im Saskatchewan River Delta bietet Aski Holistic Adventures ganzjährig außergewöhnliche Abenteuer in der Wildnis an.

Und das Spannendste? Die indigene Perspektive dabei! Das Wissen über das Land wird bei Kräuterwanderungen, Kanufahrten, Outdoor-Abenteuern und Natur-Workshops vermittelt, wirkt belebend und die Begeisterung dafür ist richtig ansteckend.

Die Abenteurerin

Indigene Abenteurerin Michela Carrière ist selbst in der Wildnis im Norden Saskatchewans aufgewachsen. Nach Ihrer Studienzeit an der Vancouver Island University und University of Saskatchewan ist sie zur familiengeführten Big Eddy Lodge zurückgekehrt.

2018 hat die junge Métis-Frau das Unternehmen Aski Holistic Adventures gegründet. Um ein einmaliges spirituelles und emotionales Erlebnis zu schaffen, nutzt sie eine einzigartige Mischung aus Philosophie, Geschichte, Austausch und Outdoor-Aktivitäten. Auf ihren Touren tief in die kanadische Wildnis gibt es zahlreiche Möglichkeiten und ausreichend Freiräume, um sich mit der natürlichen Welt zu verbinden

Währenddessen offenbart Michela ihre Lehren über traditionelle Praktiken der indigenen Kräuterkunde und heilt damit den Geist der Besucher. Michelas Vision ist es, dass sich ihre Gäste von der Natur verändert/transformiert fühlen und eine Verbindung zu der Gegend, ihrer Geschichte und den Menschen aufbauen.

Flussdelta (c) Tourism Saskatchewan
Flussdelta (c) Tourism Saskatchewan

Die Wildnis-Lodge

Versteckt im dichten Wald am Saskatchewan River liegt die Big Eddy Lodge ca. 50 Kilometer stromaufwärts von Cumberland House entfernt. Stromaufwärts? Ja genau, es gibt keine Straßenanbindung zur Lodge. Über Internetzugang und Netzabdeckung brauchen wir wohl gar nicht erst zu reden.

Willkommen also in einer richtigen Wildnis-Lodge! Die Anreise erfolgt im Sommer in der Regel per Kanu. Auf Wunsch holen die Gastgeber ihre Gäste aber auch mit dem Motorboot ab. Beim Lodge-Aufenthalt hat man die Wahl zwischen drei gemütlichen, individuellen und rustikalen Cabins mit Einzel- und Doppelbetten, Kamin und kleiner Kochzeile.

Eins haben die Cabins gemein: den großartigen Ausblick auf den Fluss. Indigene Zeremonien und das regelmäßige Story-Telling finden am knisternden Lagerfeuer im authentischen Tipi-Zelt statt. Ein besonders Erlebnis ist die Übernachtung im Tipi!

Auch das tägliche Sauna-Ritual gehört zum unvergleichbaren Erlebnis dazu. Die Sauna aus Zedernholz eignet sich perfekt, um die Sauna-Zeremonie mit ätherischen Ölen und anschließender Kräuter-Dusche zu genießen.

Nordlichter (c) rnr-projects
Nordlichter (c) rnr-projects

Die Wildnis-Abenteuer

Neben dem Lodge-Aufenthalt bietet Michela vielseitige spannende Erlebnisse an. Besonders beliebt ist das Kanu-Abenteuer, das 3 bis 7 Tage geht. In einem fast 8 Meter langen Kanu geht es hierbei an der Seite des erfahrenen Kanu-Guides durch die Flüsse und Seen des Saskatchewan River Deltas. Hier können tausende Vögel, Pflanzen und andere Tiere entdeckt werden. Es wird gecampt, Pflanzen gepflückt, geangelt, Kräuterkunde und Survival-Tipps für die Wildnis gelehrt.

Wer ein Wochenende in der Lodge verbringen möchte, meldet sich zum Eagle Watching Adventure an. Beobachtungstouren der Adler und ihrer riesigen Nester, Boots- und Kanufahrten, Saunabesuche, traditionelles Story-Telling, Fototipps und eine Lektion in Vogelstimmen sind Teile des Programms.

Selbst im Winter hat Aski Holistic Adventures einiges zu bieten: Schneeschuh-Wanderungen, Langlauf, Radtouren mit dem Fat-Bike, Lektion im traditionellem Fallenstellen und das i-Tüpfelchen: Nordlichter!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.