Wie können Sie in Ihrem USA Urlaub Englisch lernen?

3311
1
Sind Sie schon auf die Idee gekommen, Ihren Urlaub in den USA mit einem Sprachkurs zu verbinden? Das ist eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Englischkenntnisse relativ schnell aufzubessern und nebenbei auch in die amerikanische Lebensweise und Kultur einzutauchen und selbst zu erleben. Solche Sprachreisen sind sehr beliebt und Sie können sie bei spezialisierten Sprachreisen-Anbietern, wie beispielsweise Sprachdirekt, buchen. 

Die Destination
In vielen  Städten der USA gibt es Sprachschulen, die Englischunterricht anbieten. Natürlich sollten Sie sich bei der  Destinationswahl auch die Qualitäten der Sprachschulen anschauen. Heutzutage gibt es allerdings in fast allen großen und beliebten amerikanischen Städten sehr gute Sprachschulen, sodass Sie sich wirklich nur nach Ihren Vorlieben orientieren können. Sehr beliebt für Sprachreisen sind New York, Miami, Los Angeles, San Francisco, Boston und San Diego.

Englisch lernen in San Francisco (c) Sprachdirekt
Englisch lernen in San Francisco (c) Sprachdirekt

Der Englischkurs
Bei der Wahl des Englischkurses haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Standardkurs, Intensivkurs, Business Englisch, Prüfungs Vorbereitungskurse. Es gibt sogar Kombikurse – z.B. ein Sprachkurs in Verbindung mit Surfen. Welcher Kurs der passende für Sie ist, hängt von Ihren Zielen ab. Sehr gut ist der Standardkurs, weil Sie bei diesem nur halbtags Unterricht an der Sprachschule haben. Die restliche Zeit können Sie wunderbar nutzen, um die Stadt kennenzulernen, für Sightseeing, vieles mit Ihren Mitschülern zu unternehmen usw. Vor allem wenn Sie einen kürzeren Aufenthalt, wie z.B. zwei Wochen, geplant haben, ist der Standardkurs am besten, weil Sie noch viel Freizeit nebenher haben.

Die Unterkunft
In den USA gibt es verschiedene Arten der Unterkunft. Wenn Sie sich für eine Gastfamilie entscheiden, können Sie mit Ihren Gasteltern viel Englisch üben und auch einen Blick in den Alltag einer amerikanischen Familie werfen. Wenn Sie sich für eine private Unterkunft, ein WG-Apartment oder eine Schulresidenz entscheiden, sind Sie ein bisschen unabhängiger in Ihrer Freizeit und können viel mehr Freundschaften mit anderen Sprachschülern aus aller Welt schließen. Beides ist super, aber es hängt davon ab, welcher Typ Sie sind.

Englisch lernen in San Francisco (c) Sprachdirekt
Sprachkurs in San Francisco (c) Sprachdirekt

Die Freizeit
In Ihrer Freizeit können Sie an den Aktivitäten der Sprachschule teilnehmen. Auch wenn Sie allein gereist sind, können Sie noch am ersten Tag viele Freunde finden, mit welchen Sie viel gemeinsam unternehmen werden. Gute Sprachschulen bieten ein abwechslungsreiches und spannendes Aktivitätenprogramm an. Man kann zusammen typische amerikanische Lokale besuchen, Kinoabende machen, Beachvolleyball spielen, gemeinsam auf Sightseeing gehen etc. Sie werden sich neben dem Englisch lernen nie langweilen.

Bildungsurlaub
Für Berufstätige ist das Thema Bildungsurlaub interessant. Viele wissen nicht, dass sie Recht auf extra Urlaub für Weiterbildung haben. Die meisten Bundesländer erlauben 5 zusätzliche Urlaubstage pro Jahr, die Sie zusätzlich zu Ihren normalen Urlaubstagen zur Erholung erhalten können. Sprachreisen können als Bildungsurlaub anerkannt werden. Es gelten verschiedene Bestimmungen für die verschiedenen Bundesländer. Bei allen ist aber gleich, dass Sie sich zumindest für einen Intensivkurs entscheiden müssen. Der Standardkurs ist wegen der wenigen Unterrichtseinheiten nicht geeignet.

Englisch lernen in Los Angeles (c) Sprachdirekt
Englisch lernen in Los Angeles (c) Sprachdirekt

1 Kommentar

  1. Super Artikel, bin gerade in den USA und mache eine Rundreise. Ein Sprachkurs zu besuchen ist eine super Idee. Vor allem, weil man so viele neue Kontakte knüpfen kann:)
    Gruß Julia

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.