TEILEN
Die öffentliche Architektur Kanadas bietet gute Möglichkeiten, die einzigartige Mischung aus Geographie, Tradition und Kultur des Landes zu verstehen. Hier kommen zehn beispielhafte kanadische Architekturikonen, die zum Besichtigen, Staunen und Lernen einladen:

1Art Gallery of Ontario

Die Neugestaltung der Art Gallery of Ontario in Toronto demonstriert das Genie des in Toronto geborenen Architekten Frank Gehry. Die Kurven der Fassade aus Glas und Holz, das dramatische, skulpturale Treppenhaus und die in natürliches Licht getauchten Räume sind echte Hingucker.

2Parliament Buildings

Centre Block, Parliament Buildings, Ottawa, Ontario, Canada

Die Marmorböden und Gewölbedecken der Parliament Buildings beherbergen die kanadische Bundesregierung. Zu den imposanten neugotischen Gebäuden gehört auch der Peace Tower mit seinem spektakulären Blick über Ottowa.

3Fairmont Le Château Frontenac

Fairmont Le Chateau Frontenac, Québec (c) CTC

Das majestätische Fairmont Le Château Frontenac verkörpert den romantischen Charme von Québec City. Das „Schloss auf dem Hügel“ gehört zu den am meisten fotografierten Hotels der Welt. Die interaktive Tour-App begleitet Sie bei einem selbst geführten, 15-minütigen historischen Spaziergang.

4Canadian War Museum

Das Canadian War Museum (Kriegsmuseum) verbindet Architektur von hohem Symbolwert mit der Geschichte der militärischen Vergangenheit des Landes. Initiativen aus den Bereichen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit schätzen das Design des begrünten Daches, die verwendeten Materialien und das übergreifende architektonische Thema der Erneuerung.

5Canadian Museum of History

Das Canadian Museum of History (Museum für Geschichte) ist das meistbesuchte Museum des Landes. Die sinnlichen konvexen und konkaven Kurven folgen dem Verlauf des Ottawa River. Das innovative Design erinnert an die natürlichen Landformen Kanadas.

6Fairmont Banff Springs

Das Fairmont Banff Springs wurde 1888 als Canadian Pacific Railway Hotel nach dem Vorbild eines schottischen Freiherren-Schlosses erbaut. Der Château Stil der spät-viktorianischen Epoche war bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges ein Markenzeichen der kanadischen Architektur.

7Canadian Museum for Human Rights

Winnipeg (c) Travel Manitoba

Das Canadian Museum for Human Rights (Museum der Menschenrechte) steht in Winnipeg an der historischen Flussgabelung der Red und Assiniboine Rivers, der Stätte des ersten kanadischen Abkommens mit First Nations nach der Konföderation. Die kurvenreiche Architektur verläuft von dunkel zu hell und soll die Entwicklung der Menschenrechte spiegeln.

8Royal Ontario Museum

Royal Ontario Museum (c) CTC

Im Jahr 2007 enthüllte das Royal Ontario Museum einen bedeutenden Erweiterungsbau: Das Steingebäude von 1912 wurde durch fünf moderne, kristallin inspirierte Anbauten (insgesamt bekannt als Lee-Chin Crystal) vergrößert, die durch Brücken mit dem Originalbauwerk verbunden sind. Stahlträger erzeugen faszinierende Winkel, schräge Wände und Decken.

9Richmond Olympic Oval

Das Dach des Richmond Olympic Oval ist einem stilisierten Reiherflügel nachempfunden. Das einzigartige „Holzwellen“ Dach der Sporthalle wurde zum Teil mit bereits von Borkenkäfern abgetöteten Bergkiefern aus British Columbia gebaut. So entsteht ein rollender, welliger Effekt.

10Vancouver Public Library

Die zentrale Vancouver Public Library (Stadtbücherei) ist eine sieben Stockwerke hohe rechteckige Box, die von einer freistehenden elliptischen Wand umrundet ist, die an das Kolosseum in Rom erinnert. Die innen liegende Glasfassade ermöglicht den Blick auf eine umschlossene Wandelhalle mit Glasdach, die als Eingangsbereich der Bücherei dient.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT