DFW Airport – viel mehr als nur ein gewöhnlicher Flughafen

1412
0
TEILEN

Künftig erreichen Reisende Dallas und Fort Worth noch einfacher mit weiteren neuen Flugverbindungen. Grund genug, den Flughafen DFW einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Imposante Kunstwerke, sportliche Betätigung und eine breite Auswahl an Restaurants lassen die Zeit vor und zwischen den Flügen wortwörtlich wie im Flug vergehen.
Nicht nur innerhalb der USA, sondern auch international stellt der Flughafen Dallas/Fort Worth einen enorm wichtigen Knotenpunkt dar: mit einem Passagieraufkommen von 65,7 Millionen im Jahr 2016 ist er der viertgrößte Flughafen der USA nach Atlanta, Los Angeles und Chicago O’Hare sowie der zehntgrößte weltweit.

Lufthansa und British Airways täglich

Täglich geht es mit Lufthansa von Frankfurt aus mit Flugzeugen des Typs Airbus A330-300 direkt nach Dallas/Fort Worth. Auch British Airways bietet einen Ausgang täglich an – mit einem Zwischenstopp in London. Geflogen wird mit einer Boeing 747-400.

Lufthansa Boeing B 737-500 (c) Ingrid Friedl / Lufthansa:
Lufthansa Boeing B 737-500 (c) Ingrid Friedl / Lufthansa:

American Airlines mit verbessertem Angebot

Bei American Airlines wurde das Reiseerlebnis zwischen Frankfurt und Dallas/Fort Worth maßgeblich verbessert – mit der modernisierten Business Class. Die erneuerte Boeing 777-200 Retrofit bietet 37 neue, komplett flache Schlafsitze in der FlagshipTM Business Class, die bei einer 1-2-1 Bestuhlung alle direkten Zugang zum Gang haben. Ab dem 15. Dezember bietet AA auf der Strecke außerdem die Premium Economy Klasse an, die mehr Komfort, ein erweitertes Speisen- und umfangreicheres Entertainmentangebot sowie eine Steckdose, USB-Ports und WLAN am Platz mit einschließt.

American Airlines A321 (c) American Airlines
American Airlines A321 (c) American Airlines

Icelandair neu ab Mai 2018

Ganz neu mit dabei: Icelandair fliegt ab dem 30. Mai 2018 in die Südstaaten der USA. Ein Flug von München über Keflavík nach Dallas/Fort Worth soll laut der Fluggesellschaft weniger als 15 Stunden dauern. Passagiere aus Deutschland müssen demnach nur rund zwei Stunden am Flughafen in Keflavík auf ihren Anschlussflug warten. Montags, mittwochs, freitags und sonntags soll jeweils ein Flug Richtung Texas abheben. DFW Airport ist der erste Flughafen in den Südstaaten der USA, den Icelandair anfliegt.

Icelandair (c) Icelandair
Icelandair (c) Icelandair

WOW Air auch ab Mai 2018 neu

Ebenfalls neu ist die Aufnahme von Dallas/Fort Worth bei der isländischen Low-Cost-Airline WOW Air ab dem 23. Mai 2018. Mit kurzen Stopover-Zeiten am isländischen Airport Keflavík können Passagiere ab Frankfurt am Main und Berlin-Schönefeld fliegen. Auf der Strecke werden Jets des Typ Airbus A330 eingesetzt. Die Verbindungen ab Deutschland nach Dallas/Fort Worth werden montags, mittwochs und freitags angeboten. Von der Metropole im Süden der USA gibt es Flüge am Dienstag, Donnerstag und Samstag zurück nach Europa.

Skúli Mogensen, Gründer und CEO von WOW Air sagt: „Viele verbinden Dallas mit der gleichnamigen TV-Serie aus den 80ern. Darüber hinaus ist die Südstaatenmetropole bekannt für ihr erfolgreiches Football-Team Dallas Cowboys und beliebt für ihr breites Kulturangebot. Wir freuen uns darauf, mit unseren günstigen Verbindungen noch mehr Reisenden die Möglichkeit zu geben, Dallas zu entdecken.“

WOW air (c) WOW air
WOW air (c) WOW air

Sport-Angebote 

Die Koffer ins Hotel zu schleppen oder am Flughafen zum Anschlussflieger zu rennen, kann ganz schön anstrengend sein. Aber vielen Reisenden ist das noch lange nicht genug Sport für unterwegs – worauf inzwischen viele Hotels und Flughäfen reagiert haben. Yogastudios im Terminal und Leihhanteln im Hotel sind besonders in den USA keine Seltenheit mehr.

„Immer wieder haben uns Reisende nach Möglichkeiten gefragt, sich am Flughafen mehr zu bewegen“, sagt David Magaña, Sprecher des Flughafens Dallas/Fort Worth. „Irgendwann haben wir dann unser internes Mitarbeiter-Programm einfach ausgeweitet. Es kommt großartig an.“

Seit einigen Jahren hat der Flughafen ein Yogastudio mit kostenlosen Leihmatten sowie eine etwa einen Kilometer lange Laufstrecke quer durch das Terminal D. Wer möchte, kann auch zwei Treppen mit jeweils 55 Stufen einbauen.

„Es ist schwierig zu messen, wie viele Menschen diese Angebote nutzen, aber ich beobachte das sehr oft“, sagt Magaña. „Sie ziehen einfach ihre Schuhe aus, stretchen sich im Yogastudio oder benutzen beim Laufen ihren Rollkoffer als Gewicht.“

Kunstprogramm

Ein besonderes Highlight ist auch das flughafeneigene Kunstprogramm: egal, wo man sich im Flughafen Dallas/Fort Worth befindet – überall lassen sich Ausstellungsstücke aus verschiedenen Epochen von mehr als 30 nationalen und internationalen Künstlern bewundern. Eine Vielzahl an Gemälden und Skulpturen stehen beispielsweise im Terminal D, an den Skylink Stationen und im liebevoll gestalteten DFW Sculpture Garden im Außenbereich. Kunstliebhabern sei die kostenlose geführte Tour empfohlen, die zwischen 60 und 90 Minuten dauert. https://www.dfwairport.com/art/index.php

Gastronomie

Die Zeit, bis der Flug geht, kann lang sein. Aber wer im texanischen Dallas/Fort Worth landet, bleibt garantiert nicht hungrig. Und langweilig wird’s schon gar nicht: Vier BBQ-Läden, darunter das für Fort Worth bekannte „Cousins“, acht Mexikaner, acht Bars, je drei Seafood- und Asialokale, ein Müslirestaurant (!) und das „Sky Canyon“ mit texanischer Küche machen hier Essen zum Genuss und den Aufenthalt zum Multikulti-Erlebnis. Diese Mischung aus riesigem Angebot, vielfältiger Küche und regionalem Einfluss katapultiert den Flughafen Dallas/Fort Worth International mit Speisen aus 68 Lokalen, Bars und Cafés auf Platz 1 eines Gastro-Rankings des Online-Magazins „Thrillist“.

Gute Transferanbindungen

Gut angebunden: Das DART Bahn-System ist mit dem deutschen S-Bahn-System zu vergleichen. Die Bahnen fahren vom Flughafen DFW beispielsweise nach Dallas mit der orangen Linie, von hier aus nach Fort Worth und in verschiedene Vororte. Unter www.dart.org gibt es weitere Informationen rund um die öffentlichen Verkehrsmittel in Dallas. Eine Tageskarte für das gesamte Gebiet kostet 5$, ein einzelnes Ticket 2,50$.

Für Ende nächsten Jahres plant TexRail die Eröffnung einer direkten Bahnstrecke von Fort Worth zum Flughafen DFW.

Taxis sind außerhalb des Dallas/Fort Worth International Airport auf der oberen Ebene der Terminals A, B, C und E und auf der unteren Ebene des Terminals D verfügbar. Ein Pauschalbetrag von 40$ gilt für Ziele im zentralen Geschäftsbezirk von Dallas und die Fahrt in das Zentrum von Fort Worth kostet 43$.

Ausgerüstet mit diesen Informationen kann die Reise losgehen – viel Spaß am Flughafen von Dallas/Fort Worth!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.