TEILEN

150 Teams, 1.200 Hunde, 20 Länder, 1 Event: Wenn durch einen Wald halb so groß wie Berlin plötzlich lautes Bellen und aufgeregtes Jaulen ertönt, dann fällt der Startschuss zur IFSS Sleddog World Championship 2017, und das zum ersten Mal in Ontario: 

Passend zum 150. Geburtstag Kanadas kommen vom 24. Januar bis zum 1. Februar Athleten und Schlittenhunde aus der ganzen Welt in der zweitgrößten Provinz zusammen, um den runden Geburtstag und die Extremsportdisziplin zu feiern.

Zum zweiten Mal in Kanada

Organisiert von der International Federation of Sleddog Sports (IFSS) fand der erste Wettbewerb, heute weltweit anerkannt, 1990 im schweizerischen St. Moritz statt. Seither tourt das Event, bei dem sich Zwei- und Vierbeiner im Skijöring, Pulka und Hundeschlittenrennen messen, durch verschiedene Länder und ist nach seinem Auftritt 2009 in Daaquam, Quebec, nun zum zweiten Mal zu Gast in Kanada und zum ersten Mal in der Provinz Ontario.

Durch den Haliburton Forest & Wildlife Reserve

Über 40.000 Hektar Naturparadies: Das Haliburton Forest & Wildlife Reserve verfügt über eine kilometerweite, FSC zertifizierte und unberührte Landschaft, durch die sich Pfade mit traumhaften Ausblicken schlängeln. Der einzigartige Wald im Privatbesitz beheimatet über 600 Seen, glänzende Flüsse und weite Feuchtgebiete inmitten der Haliburton Highlands, die in etwa drei Stunden von Toronto und Ottawa aus erreichbar sind.

Ein Eldorado für Abenteurer

Sowohl im Winter als auch im Sommer eröffnet sich in Ontarios naturbelassenem Schmuckstück ein Eldorado für Abenteurer: Freizeitaktivitäten wie der Besuch im Wolf Centre, eine „Walk in the Clouds“ -Canopy Tour, präparierte Schneemobilpfade sowie Möglichkeiten zum Mountainbiken, Fischen, Wandern, Sterne- und Wildtierbeobachten und Campen reihen sich hier aneinander.

Peter Schleifenbaum

Wie man in den Wald hineinruft, kommt es möglicherweise – allerdings als „Wolf Howl“ in Form der Stimme eines Sauerländers wieder hinaus: Als wäre sein Lebensweg schon bei der Namensgebung bestimmt worden, bekam der deutsche Peter Schleifenbaum als Achtjähriger von seinem Vater den kanadischen Wald vererbt, wanderte 1988 aus dem Städtchen Fredeburg aus und wohnt seither in „seinem“ Haliburton Forest, in dem er sowohl touristische Attraktionen anbietet, sich aber auch der nachhaltigen Forstwirtschaft verschrieben hat.

Weitere Informationen zum IFSS Sleddog World Championship 2017 unter www.worlddogsleddingchampionships.ca und www.canada-mushing.ca.

Reise-Angebote:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.