Start USA Auslandsaufenthalt USA Junge Amerikaner zu Gast in Saarbrücken

Junge Amerikaner zu Gast in Saarbrücken

306
0
US-Amerikanische Teilnehmende des 40ten PPP (c) Andrew Wakeford
US-Amerikanische Teilnehmende des 40ten PPP (c) Andrew Wakeford

Die Carl Duisberg Centren machen 15 Studenten und Berufstätige des Parlamentarischen Patenschafts-Programms fit für ein Jahr in Deutschland Saarbrücken.

Seit Anfang August ist Saarbrücken wieder um 15 amerikanische Mitbürger reicher – jedenfalls vorübergehend. Zum bereits 40. Mal findet das Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) für junge Berufstätige teil – ein Austauschprogramm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses zunächst in Saarbrücken statt.

Sprachkurse

Ein einführender zweimonatiger Sprachkurs bei den gemeinnützigen Carl Duisberg Centren bereitet die jungen Teilnehmer aus Übersee auf ihr Jahr in Deutschland vor. Während dieser Zeit erleben die Gäste den Alltag bei Saarbrücker Gastgeber.

Ziel des Austauschprogramms ist neben der Völkerverständigung auch der Abbau kultureller Vorurteile unter jungen Leuten beider Länder. Für die Gesamtorganisation ist die Carl Duisberg Centren gGmbH gemeinsam mit der amerikanischen Partnerorganisation Cultural Vistas Europe verantwortlich.

Die ersten Monate des Aufenthaltes dienen vor allem dem Spracherwerb und der Orientierung in Deutschland. Erfahrene Mitarbeiter der Carl Duisberg Centren betreuen die amerikanischen Gäste in dieser wichtigen Phase und zeigen ihnen, wie sie sich im deutschen Alltag zurechtfinden. Die im Deutschkurs vermittelten Sprachkenntnisse helfen den jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren, sich auf den nachfolgenden mehrmonatigen Besuch einer deutschen Hochschule vorzubereiten.

PPP Teilnehmerin (c) Cultural Vistas gGmbH
PPP Teilnehmerin (c) Cultural Vistas gGmbH

Kontakt zu Abgeordneten des Deutschen Bundestags

Im Anschluss daran durchlaufen sie von Februar bis Juni ein Praktikum in einem deutschen Unternehmen. Zudem haben die Teilnehmenden während ihres Aufenthaltes regelmäßig Kontakt zu Abgeordneten des Deutschen Bundestags.

„Schon lange gehört das Parlamentarische Patenschaftsprogramm zum Sommer in Saarbrücken und unserer Arbeit auf dem Eschberg dazu. Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr bereitwillige und engagierte Gastfamilien finden konnten, was angesichts der Sommerferien diesmal gar nicht so leicht war“, sagt Ellen Awais, Leiterin des Saarbrücker Carl Duisberg Centrums.

Bewerbungen bis zum 8. September

Im Rahmen des PPP absolvieren dieses Jahr insgesamt 70 Programmteilnehmende einen Deutschkurs bei den Carl Duisberg Centren in Köln, Radolfzell am Bodensee und Saarbrücken. Der Austausch wird seit 40 Jahren von den jeweiligen Parlamenten gefördert und steht auch deutschen jungen Berufstätigen offen.

Interessierte können sich noch bis zum 08. September für die Ausreise im Sommer 2024 bewerben unter: www.usa-ppp.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.