Start Kanada British Columbia Rocky Mountaineer kündigt leckere Neuerungen im SilverLeaf Service an

Rocky Mountaineer kündigt leckere Neuerungen im SilverLeaf Service an

Erweiterter Service zum Jubiläumsjahr 2015

2689
1
GoldLeaf Service - Rocky Mountaineer Train (c) Rocky Mountaineer / CTC
GoldLeaf Service - Rocky Mountaineer Train (c) Rocky Mountaineer / CTC

Lachs aus dem Pazifik, Rindfleisch aus Alberta und regionale Beeren – während der Panorama- und Genusszug Rocky Mountaineer durch die atemberaubende Kulisse der Kanadischen Wildnis fährt, genießen die Gäste in den Wagons regionale Kulinarik vom Feinsten. Zum 25. Jubiläum des Rocky Mountaineer hat das Unternehmen seinen SilverLeaf Service optimiert: Ab sofort stehen unter anderem noch mehr frische, lokale und Gourmet-Gerichte zur Auswahl und das Menü, das von den Rocky Mountaineer Michelin-Star-Köchen zusammengestellt wurde, wird direkt  frisch am Platz serviert.

  • Service am Platz: Das Rocky Mountaineer Gourmet-Team serviert den Gästen die Mahlzeiten direkt am Platz. Jeder SilverLeaf-Wagen verfügt nun zusätzlich zu zwei Zugbegleitern über einen eigenen Gourmet-Servicemitarbeiter.
  • Mehr Getränkeauswahl: Neben alkoholfreien Getränken und Kaffee stehen während der gesamten Reise nun auch Wein, Bier und weitere Spirituosen kostenlos zur Verfügung.
  • Gourmet-Snacks: Zusätzlich zu den Menüs gibt es hausgemachte Snacks wie leckeres Studentenfutter mit Earl-Grey-Geschmack.
  • „Vorlege-Service“ anstelle „Teller-Service“: Je nach Hunger und Appetit haben Gäste ab sofort die Möglichkeit, sich mehr oder weniger vom Küchenteam frisch auf die Teller anrichten zu lassen – sowohl beim Frühstück als auch beim Mittagessen.

Der SilverLeaf Service ist zwischen den Klassen RedLeaf und GoldLeaf Sevice angesiedelt und bietet komfortable, einstöckige Wagons mit großen Panoramafenstern, Glaskuppeldach und Restaurantservice am Platz. Urlauber genießen die einmalige Aussicht vom Zugfenster auf größtenteils unberührte Natur und sollten für die beeindruckenden Pyramid Falls und den höchsten Gipfel der Kanadischen Rockies, Mount Robson, die Kameras bereithalten. Ein eingespieltes Team an Zugbegleitern, bei Rocky Mountaineer „hosts“ (Gastgeber) genannt, unterhalten die Reisenden mit informativen Erläuterungen und Geschichten zur Landschaft und Tierwelt Westkanadas.

Preisbeispiel Western Explorer:
Die 8-tägige Tour “Western Explorer” zählt seit vielen Jahren zu den Bestesellern der Rocky Mountaineer Routen und enthält Stopps an allen wichtigen Highlights der kanadischen Rockies. So geht es beispielsweise von Vancouver aus in zwei Tagen per Rocky Mountaineer über Kamloops nach Jasper. Im Programm enthalten sind daraufhin verschiedene Touren über den spektakulären Icefields Parkway, den Yoho Nationalpark auf dem Weg von Lake Louise nach Banff, sowie ein Hubschrauberrundflug ehe die erlebnisreiche Reise dann in Calgary endet. Diese Reise ist auch in westlicher Richtung möglich und kostet ab 1986 Euro pro Person – inklusive zwei Tage an Bord des Rocky Mountaineer mit Verpflegung, sieben Hotelübernachtungen sowie Tickets für diverse Aktivitäten und Exkursionen.

QuelleRocky Mountaineer / uschi liebl pr
Vorheriger ArtikelDiamanten sind „Yellowknife´s best friend“
Nächster ArtikelOstereiersuche unter Wasser auf den Florida Keys
rnr-projects: NordAmerika - Das Reise Journal für USA und Kanada

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein