Start USA Florida 5 kostenlose Aktivitäten in Miami

5 kostenlose Aktivitäten in Miami

869
0
Ocean Drive (c) Greater Miami & Miami Beach
Ocean Drive (c) Greater Miami & Miami Beach

Den Großraum Miami und Miami Beach erkunden, ohne dabei tief in die Tasche greifen zu müssen? Zahlreiche kostenlose und unterhaltsame Aktivitäten machen es möglich.

So dass auch Reisende mit kleinerem Budget in ihrem Miami-Urlaub auf unvergessliche Erlebnisse nicht verzichten müssen.

Wir haben euch eine Übersicht mit den besten kostenlosen Miami-Aktivitäten zusammengestellt.

Straßenkunst in Wynwood

Das bunte Szeneviertel Wynwood zieht insbesondere mit den Wynwood Walls, einem Open-Air Kunstmuseum, das etwa 50 beeindruckende Wandbilder internationaler Künstler beinhaltet, vor allem Kunst- und Kulturbegeisterte an.

Der Eintritt zu den Wynwood Walls ist zwar kostenpflichtig (Erwachsene: 12 USD), aber ein Großteil der größten Straßenkunst der Welt kann im gesamten Viertel bei einem Spaziergang kostenlos entdeckt werden. Bunte Wandgemälde, inspirierende Sprüche oder andere künstlerische Elemente schmücken Lagerhäuser, die zu Ateliers geworden sind oder sogar Zebrastreifen.

Wynwood-Walls
Wynwood-Walls

Kubanische Vibes in Little Havana

Lateinamerikanische Klänge, Köstlichkeiten wie Empanadas und Mojitos (leider nicht kostenlos) und der gelassene, kubanische Lebensstil erwarten Reisende im Viertel Little Havana. Ein Bummel durch die Haupteinkaufsstraße Calle Ocho ist dabei ein Muss.

Die Straße beherbergt viele Restaurants und Cafés mit kubanischen Einflüssen, die viele Entdeckungen bereithalten. Eine davon ist der Walk of Fame von Calle Ocho, der kubanische Prominente ehrt. Gleich gegenüber befindet sich ein weiteres Highlight, der Domino Park. Wer sich unter Einheimische mischen möchte, ist hier genau richtig und kann meist älteren Herrschaften dabei zu sehen, wie sie Domino spielen.

Little Havanna - Miami (cc) Julian Knutzen
Little Havanna – Miami (cc) Julian Knutzen

Zeitgenössische Kunst im Miami Design District

Im Stadtviertel Miami Design District können kostenlose Kunstgalerien besucht werden, wie das Institute of Contemporary Art (ICA), in welchem interessante und faszinierende Stücke internationaler zeitgenössischer Künstler zu finden sind.

Hinweis: Das kostenfreie Ticket muss vorab online reserviert werden. Aber auch das Viertel an sich ist einen Besuch wert, denn es hat eine beeindruckende Architektur und lädt zum Entdecken ein.

Art Deco Tour durch South Beach

Eine weitere aufregende kostenlose Aktivität ist das Miami Art Deco District, das auf keiner Reise fehlen darf. Das ikonische Viertel, das die größte Sammlung von Art-Deco Gebäuden besitzt, befindet sich in Miami Beach direkt am legendären Ocean Drive.

Hier jagt ein cooles Fotomotiv das andere. Kleiner Tipp: Im Art Deco Welcome Center ist ein kostenloser Reiseführer erhältlich, der eine selbst geführte Tour zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Für besonders Wissensbegierige: Für nur 5 USD kann das Art Deco Museum besichtigt werden.

MiamiBeach Sunset Photo (c) Credit GMCVB
MiamiBeach Sunset Photo (c) Credit GMCVB

Die Seele baumeln lassen an Miamis Traumstränden

iamis Strände erstrecken sich entlang der gesamten Küste von Miami. Nicht ohne Grund ist die Reisedestination weltweit für ihre attraktiven Strände bekannt. Denn diese sind nicht nur weitläufig und groß, sondern vor allem für alle kostenlos.

Dabei haben Sonnenanbeter die Qual der Wahl, ob sie ihren Strandtag an einem schattigen, ruhigen oder eher lebendigen Strandabschnitt wie dem South Beach verbringen möchten.

Unser Tipp: Die vorgelagerte Barriereinsel Key Biscayne. Hier befindet sich der Crandon Park Beach, der sich ideal für Natur- und Sportbegeisterte und Familien eignet. Zahlreiche Wander- und Radwege, Beachvolleyballfelder, schattenspendende Picknick- und Grillplätze sind nur einige Gründe, Key Biscayne zu besuchen.

Trolley / Miami (c) Greater Miami CVB
Trolley / Miami (c) Greater Miami CVB
Weitere Tipps zum Sparen: Miami Temptations Programm mit attraktiven Rabatten 

Schon gewusst?

Im Großraum Miami und Miami Beach gibt es zwei kostenlose öffentliche Verkehrsmittelsysteme, die es Miami-Besuchern möglich machen die Destination auf bequeme und schnelle Art zu entdecken.

Miami-Trolley:
Mit den kostenlosen Trolleybussen können Besucher so oft ein- und aussteigen, wie sie möchten. Ob Miami Beach, Downtown Miami/Brickell, Coconut Grove, Coral Gables, Homestead – es gibt jede Menge Attraktionen, die auf diese Weise erkundet werden können und das komplett kostenfrei.

Miami-Metromover:
Der kostenfreie Metromover ist ideal für diejenigen, die Downtown Miami und Brickell kennenlernen möchten. Da sich in diesen Vierteln viele Restaurants, Bars, Geschäfte und Museen befinden, ist dieses Fortbewegungsmittel sehr beliebt und doch für viele Touristen noch ein Geheimtipp. Die Bahn verkehrt in sehr regelmäßigen Abständen sieben Tage die Woche von 5 Uhr morgens bis Mitternacht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.