Start Kanada Alberta Neuigkeiten aus der westkanadischen Provinz Alberta

Neuigkeiten aus der westkanadischen Provinz Alberta

501
0

Die westkanadische Provinz Alberta bietet Reisenden neue Unterkünfte und Touren für abwechslungsreiche Urlaubstage mit aktiven, indigenen und tierischen Erlebnissen sowie Westernflair.

Noch bis Anfang September fliegt Condor direkt von Frankfurt nach Edmonton. Auch im nächsten Jahr steuert Condor vom 24. Mai bis 6. September wieder dienstags und freitags nonstop Albertas Hauptstadt an und bietet Reisenden neue Optionen Alberta zu entdecken. Passend hierzu hat der Wohnmobilvermieter Canadream eine Station in der Nähe des Edmonton Flughafen eingerichtet.

Neu ist auch die Savoury & Sweet Strathcona Tour von Alberta Food Tours, die das historische Viertel von Edmonton von der kulinarischen Seite vorstellt.

Metis Crossing

In Métis Crossing etwa 1,5 Stunden nordöstlich von Edmonton können Besucher jetzt unter den Sternen schlafen und dabei erfahren, wie das Volk der Métis die Sterne und den Himmel zur Navigation und zur Jagd nutzte. Die Sky Watching Domes verfügen über eine transparente Decke, ein Doppelbett, fließendes Wasser, ein Badezimmer, beheizte Böden, eine Klimaanlage, eine Küchenzeile und Strom und sind als Familien- und Einzelsuiten buchbar.

Jasper Food Tours führt Teilnehmer auf der neuen 25 Kilometer langen, vierstündigen Radtour Bites on E-Bikes zu einigen der besten Restaurants inmitten von Jaspers Wildnis. Zum Athabasca-Gletscher geht es auf der Tour Tread Lightly Glacier Hikes von Rockaboo Mountain Adventures, wo Teilnehmer mehr zu Gletscherforschung und Umweltschutz erfahren und sich – wenn es die Bedingungen zulassen – in die eisigen Tiefen des Gletschers abseilen können.

Transit Banff (c) NickFitzhardinge
Transit Banff (c) NickFitzhardinge

Banff National Park

Der Banff National Park ist Kanadas meistbesuchter Nationalpark. Um ein Gleichgewicht zwischen den Besucherzahlen und dem Schutz der Wildnis zu schaffen, hat Banff und Lake Louise Tourism im Dezember 2022 die auf zehn Jahre angelegte Vision Lead Tourism for Good vorgestellt. Einige nachhaltige Tourismuslösungen, die mit der Vision übereinstimmen, sind bereits in Banff und Lake Louise zu sehen.

So können zum Beispiel im Frühjahr und Herbst – vom 1. Mai bis 25. Juni und vom 1. bis 30. September – Radler den malerischen 17 Kilometer langen östlichen Abschnitt des Bow Valley Parkway befahren, der im Rahmen eines dreijährigen Pilotprogramms für den öffentlichen Autoverkehr gesperrt ist.

Im Winter können Besucher schneebedeckte Landschaften und versteckte Aussichtspunkte mit dem Fatbike erkunden. Spezialisierte Unternehmen in Banff, wie etwa Bikescape und Radventures bieten Fatbike-Touren und Leihräder an – auch E-Fatbikes.

Moraine Lake

Parks Canada erlaubt ab diesem Jahr nur noch Shuttle Services zum Moraine Lake und Besucher sollten sich daher rechtzeitig ihre Plätze sichern, um eine der beliebtesten Touristenattraktionen im Banff National Park entspannt zu erkunden.

Das folgende Video zeigt alle Optionen, wie Besucher zum Moraine Lake kommen und die Shuttle-Services buchen können:

Reservierungssystem Parks Canada

Wichtig: Parks Canada hat sein Reservierungssystem auf eine neue Plattform umgestellt. Daher müssen alle Reisenden ein neues Konto anlegen, auch wenn sie das System bereits genutzt haben. Ab 2024 erhöht Parks Canada die Gebühr für den Banff National Park geringfügig – ein Tagespass für einen Erwachsenen kostet dann 11 statt 10,50 CAD.

Im Sommer 2023 öffnet das Hotel Canoe & Suites direkt an der der Banff Avenue und in Laufentfernung zum Ortszentrum von Banff. Es bietet Panoramablicke auf die Berge, Außenpools und in allen 192 Suiten, Zimmern und Condos eine Küchenecke.

Die kanadischen Rocky Mountains sind die Heimat vieler indigener Völker. Buffalo Stone Woman bieten Wanderungen und weitere Erlebnisse, damit Teilnehmer die einzigartige Kultur kennenlernen und die beeindruckende Landschaft genießen können – von den Vorgebirgen über die hoch aufragenden Gipfel der Berge bis hin zu kristallblauen Seen und rauschenden Wasserfällen.

Bow Valley im Kananaskis

Das Bow Valley im Kananaskis ist die Heimat von über 250 verschiedenen Vogelarten. Von großen Raubvögeln wie dem Weißkopfseeadler und Fischadler bis hin zum Harlekin und den Waldenten bietet das Bow Valley den perfekten Lebensraum für nistende, brütende und ziehende Vögel. Mit etwas Glück können Teilnehmer bei der neuen Morgentour von Canmore Raft Tours einige davon entdecken.

Rodeo (c) Travel Alberta
Rodeo (c) Travel Alberta

Calgary

In Calgary können Besucher in der Alberta Boot Company die Cowboystiefel-Produktion näher kennenlernen und über den neuen Calgary Farmer’s Market West schlendern.

Das Studio Bell bietet mit der Behind The Glass Tours neue interaktive Führungen an und noch bis Februar 2024 eine Sonderausstellung über die kanadische Band Nickelback. Ab Anfang 2024 soll das Sam Centre mit interaktiven Exponaten über die Calgary Stampede informieren. Die größte Outdoor Show der Welt findet 2024 vom 5. bis 14. Juli statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.