Zum Jahreswechsel in Philadelphia

Farbenpracht mit Feuerwerk und der Mummers Parade

499
0
TEILEN

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird schon wieder Zeit, sich über Silvester Gedanken zu machen.

Philadelphia, die „City of Brotherly Love“, bietet nicht nur ein ausgezeichnetes Angebot an Feierlichkeiten, Veranstaltungen und Partys zum Jahresende – sie verfügt auch über eine einzigartige Tradition, um das neue Jahr zu begrüßen: die alljährliche Mummers Parade.

Zu den Highlights jedes Silvesterabends zählt ohne Zweifel das Feuerwerk – da macht Philadelphia keine Ausnahme. Zusätzlich zu dem farbenfrohen Spektakel um Mitternacht gibt es hier um 18:00 Uhr auch eine familienfreundlichere Variante, um das neue Jahr standesgemäß zu begrüßen. Beide Veranstaltungen dauern rund 15 Minuten, und finden in der Nähe von Penn’s Landing an den Ufern des Delaware Rivers statt – mit der malerischen Benjamin Franklin Bridge als spektakulärer Hintergrund.

Blue Cross RiverRink Winterfest (c) Photo by Matt Stanley
Blue Cross RiverRink Winterfest (c) Photo by Matt Stanley

Blue Cross RiverRink Eisbahn

Einen schönen Blick auf das Feuerwerk bietet die Blue Cross RiverRink Eisbahn, wo man auf Schlittschuhen noch ein paar Runden drehen kann, bevor man bei einem heißen Kakao oder Cider die Farbenpracht am Himmel bewundert.

Independence Seaport Museum

Auch das auf einem stillgelegten Schiff untergebrachte Moshulu Restaurant sowie das Independence Seaport Museum – beide Orte liegen nur wenige Schritte von Penn’s Lading entfernt – bieten mit besonderen Veranstaltungen den passenden Rahmen für einen perfekten Silvesterabend, dessen Höhepunkt das grandiose Feuerwerk ist.

http://www.delawareriverwaterfront.com/places/blue-cross-riverrink-winterfestphiladelphia/

http://www.moshulu.com

http://www.phillyseaport.org

Auch viele andere Restaurants, Bars und Clubs in Philly sorgen mit speziellen  Silvester-Programmen für einen unvergesslichen Abend. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Tickets gibt es hier: http://nyephilly.com

Brü Craft & Wurst

Wer zum Beispiel auch in Philadelphia auf sein deutsches Bier nicht verzichten möchte, der sollte einen Silvesterabend bei Brü Craft & Wurst verbringen. Die „typisch deutsche Kneipe“ bietet am 31. Dezember 2017 eine „Open Bar“-Party, bei man sich von der Qualität der 32 deutschen und belgischen Biersorten, die hier auf der Karte stehen, selbst überzeugen kann – entweder beim Barkeeper oder per Selbstbedienung an der digitalen, interaktiven „Bier Wall“ (laut Brü Craft & Wurst ein echtes Highlight deutscher Ingenieurskunst!). Komplettiert wird das Event durch einen erstklassigen DJ und ein leckeres Buffet.

Mummers Parade

Eines der Top Highlights zum Jahreswechsel  ist die alljährliche Mummers Parade, die zum ersten Mal 1901 stattfand. Es gibt kaum einen besseren Weg, das neue Jahr willkommen zu heißen. Rund 10.000 Feierlustige in fantasievollen und farbenfrohen Verkleidungen kann man bei dieser großen, alljährlichen Parade am 1. Januar bewundern.

Die verschiedenen teilnehmenden Gruppen wetteifern miteinander um die prächtigsten Kostüme und besten Darbietungen und übertreffen sich dabei jedes Jahr selbst – zur Freude der Zuschauer. Für musikalische Unterhaltung sorgen String Bands mit Banjos, Saxophonen und Rhythmusinstrumenten. Nach rund acht Stunden findet die Parade ihre Krönung mit dem Fancy Brigade Finale. Die Fancy Brigade bildet eine der „Divisions“, der fünf Sparten der Parade, und sorgt mit der großen Indoor Show und Party im Pennsylvania Convention Center für einen passenden Abschluss der Feierlichkeiten.

Interessanterweise gehen die Ursprünge der Mummers Parade auf die Neujahrstraditionen und Bräuche europäischer Einwanderer zurück. Die Sitte, sich zu verkleiden, stammt beispielsweise von deutschen Siedlern. Und auch der Name Mummers Parade kann auf das deutsche Wort Mumme (= Maske) zurückgeführt werden. Die Karneval ähnliche Parade ist familienfreundlich und garantiert ein Spaß für jedermann.

Die Mummers Parade beginnt eigentlich  um neun Uhr morgens, aber so richtig los geht es erst gegen Mittag – also kein Problem, nach einer möglicherweise langen (bzw. kurzen) Nacht etwas länger zu schlafen…

http://phillymummers.com/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here